22.06.11 16:19 Uhr
 1.004
 

"Operation Sommer": 43.000 Polizisten sollen Urlauber in Spanien schützen

Der spanische Innenminister Alfredo Pérez Rubalcaba gab in Madrid bekannt, das ab 1. Juli die "Operation Sommer" anläuft. Sie zielt auf verstärkte Polizeipräsenz an Flughäfen, Bahnhöfen und Badestränden in Touristenhochburgen ab. Hierfür sollen 43.000 Polizisten eingesetzt werden.

Die Sicherheit für Urlauber solle erhöht werden, es werde spezielle Reviere geben, in denen Urlauber, die Opfer einer Straftat wurden, diese in ihrer Muttersprache anzeigen können. Der Innenminister betonte, dass Spanien eines der sichersten Urlaubsländer Europas sei.

Es sollen auch verstärkt Polizisten aus anderen europäischen Ländern zum Einsatz kommen. Wenn der Papst im August Paris besucht, werden spanische Polizisten vor Ort sein, als Ausgleich werden Pariser Polizisten in Madrid auf Streife gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Spanien, Sommer, Operation, Urlauber
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 16:19 Uhr von KerryKing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher nicht schlecht, wenn man in seiner Muttersprache mit der Polizei sprechen kann, selbst wenn man die Sprache einigermaßen beherrscht kann so ein Behördengang sehr schwierig werden.
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:23 Uhr von burAK-47
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur: ob sich ein Urlaub, wo an jeder Ecke Polizisten zu sehen sind, auch immernoch nach Urlaub anfühlt..
Kommentar ansehen
22.06.2011 17:30 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Dafür haben se Geld? Aha ..
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:27 Uhr von AnotherHater
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Schrit in eine EU-Superstaat? EU-Staaten tauschen untereinander ihre Polizeikräfte aus, interessant. Weiß jemand, welche Befugnisse die dann im Ausland haben?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?