22.06.11 15:31 Uhr
 346
 

Das Bundesland Bayern hat kein Interesse an ".bayern"

Bald wird ICANN die Domain-Endung ".bayern" erlauben, aber das Bundesland hat kein Interesse daran, diese Endung selber zu verwalten.

Der Freistaat hat beschlossen, die Top-Level-Domain zu verschenken und private Firmen sollen diese dann verwalten dürfen.

Mit der Endung könnte Bayern Geld verdienen: "Nachdem wir es aber nicht als staatliche Kernaufgabe betrachten, eine Domain zu verwalten, werden wir .bayern nicht selbst kaufen", so eine Sprecherin des Finanzministeriums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bayern, Interesse, Domain, Bundesland
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 16:09 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wozu auch? alle domainendungen die länger als drei stellen sind werden meines erachtens nicht von den nutzern angenommen werden. zumal unternehmen und seiten sowieso auf die standartendungen setzen werden - da zuerst nach denen geschaut wird. oder man investiert in einen hohen betrag um seine webadresse bekannt zu machen.
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:20 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Am Ende müsste Stoiber noch erklären wie das mit dem Internet funktioniert. Und wir alle wissen wie das ausgehen würde. Wobei ich glaube das 99% der CSU nicht mal wissen was Internet ist, mal von bösen Killerspielern und Mörderkopierern abgesehen. Aber auch nur weils so schön polemisch ist.
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:24 Uhr von BK
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibt ein Chaos. Wie Sir.Locke schon sagte... die Leute können sich ja oft nicht die Endungen von aktuellen Seiten merken....


Aber killerspiele.bayern hätte doch was oder ?
Kommentar ansehen
22.06.2011 20:00 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
escorte-service.in.bayern.
Kommentar ansehen
27.06.2011 13:07 Uhr von bono2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CSU die sind noch nicht so weit :)

Das schwarze Pack ist irgendwo Mitte des letzten Jahrhunderts stehengeblieben...

Was will ich?
Was willst Du?

Das Verbot der CSU!

es grüsst einer aus Bayern

@Bildungsminister: Wieso Stoiber?? Wobei eine Erklärung vom ihm sicher lustig wäre. Wir hatten in der Zwischenzeit schon wieder Dreckstein und jetzt Horst S. als MiPrä...beides nicht schön...

[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 10:38 Uhr von Azureon
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?