22.06.11 15:25 Uhr
 9.918
 

Chinesen sind verrückt nach Apple-Geräten und bieten dafür ihre Jungfräulichkeit

Apple-Geräte sind die absoluten Statussymbole bei jungen Chinesen. Sie würden so ziemlich alles dafür tun, eines zu besitzen.

Eine 17-Jährige bot im Netz dafür ihre Jungfräulichkeit, ein 17-Jähriger verkaufte sich als Organspender. Die Mutter verhinderte zwar die OP, konnte das Krankenhaus aber nicht haftbar machen.

"Die Leute nutzen diese Produkte, um damit anzugeben", erklärt der Wirtschaftsprofessor Wang Hao den Hype. In China sind materielle Statussymbole wichtiger als die sozialen Werte geworden, so der Pekinger Sozialwissenschaftler Ding Dong. Apple verstand es, diesen Wertewandel zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Apple, iPhone, Jungfräulichkeit, Statussymbol
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 15:28 Uhr von bliss.rds
 
+117 | -2
 
ANZEIGEN
Der heisst wirklich Ding Dong? :-D
Kommentar ansehen
22.06.2011 15:40 Uhr von SClause
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
@mozzer: Bist du ein Dichter?

"Eine 17-Jährige..." Quelle: "die junge Chinesin"
"Die Mutter verhinderte zwar die OP..." Quelle: "Die Mutter kam ihrem Sohn zwar auf die Schliche. Doch das Krankenhaus, in dem die Operation stattfand, ..."
Also ist er doch operiert worden.
Kommentar ansehen
22.06.2011 15:54 Uhr von artefaktum
 
+68 | -7
 
ANZEIGEN
Apple gegen Sex? Wow! Wie in der Bibel! ;-)
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:06 Uhr von Iron_Maiden
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
huch? "Sozialwissenschaftler Ding Dong"

Sorry, aber _das_ liest sich wie ein schlechter Witz...
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:20 Uhr von face
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ding Dong heißt vom Thailändischen übersetzt her, Verrückt Bekloppt
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:27 Uhr von BigWoRm
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
auch wenn es jetzt minuse hagelt.

mal ein paar apple produkte kaufen und ab nach asien.
kann man jetzt wohl eine menge spaß haben.

auch wenn es hier wohl billiger geht
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:32 Uhr von artefaktum
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
@BigWoRm: "mal ein paar apple produkte kaufen und ab nach asien.
kann man jetzt wohl eine menge spaß haben."

Könnte dann allerdings sein, dass du den größten "Spaß" am chinesischen Zoll hast. ;-)

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 17:11 Uhr von Marky
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die chinesische Journalistin Dinge Ling schreibt in Ihrem Blog *Hui Peng*:

Das ist der reinste Wahnsinn hier, die sind doch alle bekloppt!

[ nachträglich editiert von Marky ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 17:49 Uhr von sv3nni
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
sowas ungerechtes: als mann bekommt man für seine jungfräulichkeit mal wieder nix ;)

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 18:00 Uhr von artefaktum
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@zigarettentyp: "Ich hab (...) einen mac mini"

So genau wollten wir das jetzt auch nicht wissen, ;-)
Kommentar ansehen
22.06.2011 18:23 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sv3nni: "als mann bekommt man für seine jungfräulichkeit mal wieder nix ;)"

darauf würde ich aber nicht wetten. kannst auch noch deine niere spenden...
Kommentar ansehen
22.06.2011 19:58 Uhr von Der_Norweger123
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Der chinese: Ding Dong, und sein bruder He Rein.
Kommentar ansehen
22.06.2011 20:45 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lol Das ist ziemlich verrückt Früher hat man die Chinesen eben Opium verschärbelt wofür die ihr letztes Hemd gegeben haben, um sie zu koloniesieren und heute gibts eben Apple-Müll. ; )

Aber mal ehrlich, "In China sind materielle Statussymbole wichtiger als die sozialen Werte geworden". Na und, ist bei uns doch schon lange so, wieso sonst gibt es überal häßlichen und überflüssigen Kram zu kaufen wie überteuerte Markenklamotten, Luxusautos oder 800 €-Handys.
Kommentar ansehen
22.06.2011 22:36 Uhr von Berufspsycho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah, Chinesen sind: dann wohl die neuen Amerikaner. Wenn man in den USA aber nicht materialistische Werter wieder entdeckt, bin ich vermutlich schon tot. Und Apple gehört eine chinesische Insel.
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:34 Uhr von LesPaul
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Oje: "
Früher hat man die Chinesen eben Opium verschärbelt wofür die ihr letztes Hemd gegeben haben, um sie zu koloniesieren und heute gibts eben Apple-Müll. ; )
"

Grundgütiger... kauf dir einen Duden...
Kommentar ansehen
23.06.2011 10:06 Uhr von John2k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Minipet: Hast Recht, es müssen schon mindestens 50 Kamele sein :-) Für ein lausiges Iphone ist echt ein Schnäppchen :-)
Kommentar ansehen
23.06.2011 13:06 Uhr von froggerdirk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mach ich auch Ich biete hiermit meine (nicht mehr vorhandene) Knabenschaft jeder hübschen (wer schön ist entscheide ich),jungen Frau an.
Wenn diese ein IPad/IPhone loswerden will,nehme ich das auch noch,schließlich muß ich´s ja nicht nutzen.

Ich komm mir so billig und mißbraucht vor...
Kommentar ansehen
23.06.2011 18:31 Uhr von pitufin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ froggerdirk: Sei nicht traurig, Dein Tag wird kommen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?