22.06.11 11:44 Uhr
 250
 

Israel: Militär erlaubt Bau im Gaza-Streifen

Das israelische Militär genehmigte am Dienstag die Initiative zum jüdischen Siedlungsbau im Gaza-Streifen.

Insgesamt umfasst das Programm laut der Behörde für zivile Fragen in den palästinensischen Gebieten 1.200 Häuser sowie 18 Schulen , die errichtet werden sollen. Die Vereinten Nationen begrüßten diesen Schritt. So sollen die neuen Siedlungen Menschen im Gaza-Streifen, die ihre Habe verloren haben, zukommen.

Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak forderte unterdessen die Palästinenser erneut auf, wieder die Friedensverhandlungen mit dem jüdischen Staat aufzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Militär, Bau, Gaza, Streifen
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 11:44 Uhr von Giagl
 
+6 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2011 11:53 Uhr von TrangleC
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ Giagl: Du bist geziehlt drauf aus möglichst viele Minuspunkte zu bekommen, oder?

(Von mir gab es übrigens noch keinen, auch wenn diese Holzhammer-Propaganda sicherlich einen verdient hätte.)

[ nachträglich editiert von TrangleC ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:15 Uhr von Andreas-Kiel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: bei so einem ätzenden Sakasmus braucht man: gar nicht zu schreiben, daß man das ironisch meint -- tragischweise meinst Du das auch noch ernst, was Du da verbreitest.

Abgesehen davon hast Du Deine eigene News nicht verstanden. "Heimatlose Bürger Israels" gibt es gar nicht, da Israel sich selbst ja immer größer macht, daher gibt es Palästinenser, die Ihre Häuser verloren haben und nichts neu bauen konnten, da Israel immer alles blockiert. So wird ein Schuh draus.

Mit Palästinensern meine ich natürlich nicht die Hamas, das ist tatsächlich eine Terrororganisation und gehört bekämpft.


[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:18 Uhr von XFlipX
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die News ist falsch wiedergegeben und der Autor hat sie zudem nicht verstanden...

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:24 Uhr von Nashira
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
news angezeigt: da völlig falsch wiedergegeben:

die häuser werden nicht für israelische bürger gebaut, sondern für bewohner des gazastreifens.

die ganze news ist völlig falsch ausgelegt, ebenso der dümmliche autorenkommentar und es ist kein siedlungsbau wie im westjordanland, sondern eher ne art wiedergutmachung für die zerstörungen bei der operation gegossenes blei.

warum sollten die israelis denn die einfuhr von baumaterialien für ISRAELISCHE Bürger dahin verbieten?? Nein, die einfuhr war natürlich für die palästinenser verboten und im gazastreifen leben auch ganz sicher keine obdachlosen israelis, maaann.

autor, du bist echt ein §$%&/


edit:
die news wurde inzwischen verändert, so dass sie einigermaßen tolerabel ist, am autorenkommentar sieht man aber noch, was der "autor" draus gemacht hatte.

[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:30 Uhr von XFlipX