22.06.11 09:20 Uhr
 1.681
 

F1: Änderungen am Motoren-Management nun auch nicht mehr erlaubt

Erneut wurde von der FIA eine Regel in der Formel 1 geändert. Schon ab dem kommenden Rennwochenende in Valencia zum Großen Preis von Europa dürfen die Teams das Motorensetup zwischen dem Rennen und der Qualifikation nicht mehr ändern.

Bisher hat vor allem diese Möglichkeit im Zusammenspiel mit dem Zwischengas (SN berichtete) vor allem dem Red Bull-Team mit Sebastian Vettel und Mark Webber geholfen in allen Rennen von der Pole Position zu starten.

McLarens leitender Renningenieur Phil Prew sah bereits Anfang der Saison, das Red Bull durch diese Möglichkeit extrem stark ist. Auch Stefano Domenicali (Ferrari-Teamchef) sieht in der Änderung der Regel eine Möglichkeit für sich, näher an die Spitze aufschließen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Rennen, Regel, Motorsport, Management
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 09:20 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich ja mal gespannt ob es was bringt und das Feld nun näher zusammenrückt. Auch wenn ich es schon etwas dumm finde jedes mal in der Saison die Regeln zu ändern nur weil ein Team am besten mit den bestehenden umgehen kann. Aber das kennen wir ja aus der F1.
Kommentar ansehen
22.06.2011 09:50 Uhr von l4ri77
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Güte gebt doch jedem der Jungs ein baugleiches Bobbycar, vielleicht sind dann ja die Herren Oberen zufrieden.

Sicher kommt es vorrangig auf den besten Fahrer an, aber warum werden jedesmal die Teams bestraft, deren Mechaniker einen Super-Job abliefern? Damit die hinteren Teams nicht 3 sondern nur 2 Runden hinterherfahren? ... lächerlich -.-
Kommentar ansehen
22.06.2011 09:57 Uhr von malhier-malda
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds echt lächerlich was die FIA da macht.
Warum ist es nicht so, dass jeden Team x Millionen euro zur verfügung stehen und alles technische ist erlaubt.
Hauptsache ist dass es vom budget bezahlt wurde.
Würde die F1 viel spandender machen.
Kommentar ansehen
22.06.2011 10:01 Uhr von BigWoRm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
anstatt das die anderen teams weiter entwickeln, verbieten sie es lieber weil red bull besser ist.
das ganze wird immer mehr eine lach nummer.

habe mir letzens mal ein rennen aus den 80igern (youtube) angesehen. irgendwie hat es mehr spaß gemacht und ich glaube das die richtig fahren konnten.

aber dieses beispiel gilt ja auch wieder auf anderen gebieten.
wie z.b. in der luftfahrt.

aber irgendwie geht mir das mit den verboten zu weit.
mit dem f-schacht konnte ich es verstehen, wegen der sicherheit. bei 300 die hand vom lenkrad zu nehemen ist nicht soo sicher.

ich weiß auch nicht was ich von der ganzen sache halten soll. am besten geben sie jeden das selbe auto und nur der fahrer entscheidet
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:22 Uhr von BulletGT
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Big: in den 80ern musste auch die Hand vom Lenkrad genommen werden...zum schalten ;)
Kommentar ansehen
22.06.2011 13:18 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Frage: Warum machens die anderen Teams denn nicht genauso wie RedBull?
Unwissenheit?, Dummheit?, Ignoranz?, nicht notwendig? ...
kA aber finds lächerlich, nur weil andere Teamses nicht gebacken bekommen, dafür den Führenden so zu gängeln...

F1 wird mehr und mehr albern...
Kommentar ansehen
22.06.2011 14:23 Uhr von Pimboli158
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die F1 macht wirklich keinen Spaß mehr. Früher gab es auch normale Starts wenn es regnete und es passierte kaum etwas. Wenn heute tröpfelt müssen die Fahrer rundenlang hinterm Safetycar herfahren. Und das soll Spaß machen zu gucken? Nee Danke...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?