22.06.11 06:05 Uhr
 10.546
 

US-Verteidigungsministerium startet Projekt zum Bau eines "Raumschiff Enterprise"

Ideen, ein Raumschiff zu bauen, das auch zu weit entfernten Sternen reisen kann, sind nicht neu. Bereits seit den 1960er-Jahren experimentieren US-Amerikaner, Japaner und Briten mit verschiedenen Antriebssystemen.

Auch das US-Verteidigungsministerium macht jetzt ernst. Es startete das Projekt "100 Years Starship" mit dem Ziel, in spätestens 100 Jahren ein "Jahrhundert-Raumschiff" zu bauen, das zu den Sternen fliegen kann.

Dazu müssen enorme technische Herausforderungen überwunden werden. Mehr als 150 Ideen sind bereits eingegangen. Projektleiter Eremenko meint, dass es sich schon gelohnt hat, wenn nur zwei Prozent davon brauchbar sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wolfgang_godec
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Projekt, Bau, Raumschiff, Verteidigungsministerium, Raumschiff Enterprise
Quelle: papimamikind-news.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NASA benennt Nebel nach Raumschiff Enterprise aus "Star Trek"
Dritter "Star Trek"-Film kommt in die Kinos (Update)
China: Bürogebäude von Internet-Tycoon ist Raumschiff Enterprise nachempfunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 06:05 Uhr von wolfgang_godec
 
+20 | -19
 
ANZEIGEN
Da könnte man anfangs ja meinen, dieses Projekt stammt von irgendwelchen Weltraum-Junkies. Doch wenn sich das US-Verteidigungsministerium dahinter klemmt, dann geht da garantiert was weiter.

Die Frage ist nur: Warum hat das Pentagon derart Interesse daran, zu den Sternen zu fliegen?
Kommentar ansehen
22.06.2011 06:34 Uhr von Exilant33
 
+79 | -5
 
ANZEIGEN
"Die Frage ist nur: Warum hat das Pentagon derart Interesse daran, zu den Sternen zu fliegen?"

Na, Sie müssen doch die Demokratie in den Weltraum bringen, es herscht noch zu viel Chaos im All!

p.s. Wer was...na, Ihr wißt schon.
Kommentar ansehen
22.06.2011 06:51 Uhr von Bobbelix60
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Die Amis sind doch pleite. Wovon wollen die die Kohle für so ein Projekt nehmen. Haben die nicht kürzlich ein Weltraumprojekt eingestellt? Weiß nicht mehr genau was das war.
Kommentar ansehen
22.06.2011 07:08 Uhr von SClause
 
+64 | -7
 
ANZEIGEN
100 Jahre: Gibts da die USA noch?
Kommentar ansehen
22.06.2011 08:04 Uhr von Dr-med-Rasen
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
oha^^ warum die das machen is kla. andere planeten erobern und wenn andere staaten darauf wollen wird abkassiert :D raumschiffmaut kommt dann auch bald ;)
Kommentar ansehen
22.06.2011 08:12 Uhr von aquilax
 
+11 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2011 08:35 Uhr von sv3nni
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
500.000$ budget: was soll da rauskommen ? davon kann man grad n haus kaufen aber kein raumschiff!

das is wohl nurn joke um zu zeigen dass sie doch was machen

ausserdem hätts a einige bessere newsqullen als papi & mami gegeben - schon allein die farben von dem blog sind grauenhaft!

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 09:29 Uhr von TheFreemind
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Das wird nix: Ohne German Engineering wird das Ding in der erste "Kurve" umkippen:).

Amerikaner können nur Sachen bauen die gerade aus fahren/fliegen! Japaner bauen in letzter Zeit auch nur Dinge, die beim bremsen anfangen zu brennen. Und die Britten.....sagt mir eine coole Sache, die bei den Britten gebaut wird?!

Ich würde aber auch gern an einem Projekt arbeiten, was in 100 Jahren fertig sein soll....nach dem Motto, mach ich morgen:)

[ nachträglich editiert von TheFreemind ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 09:35 Uhr von JesusSchmidt
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
scheiss quelle: wer weiss, wieviel davon stimmt...
in ´nem blog kann jeder irgendwelchen unfug schreiben. sowas sollte hier nicht zulässig sein.
Kommentar ansehen
22.06.2011 09:36 Uhr von wolfgang_godec
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@sv3nni: stimmt, scheiss grafik.

... aber geile storys :o)

@ JesusSchmidt

... stimmt, jeder kann unfug schreiben ... man sieht`s ja an deinem kommentar. reinschauen bei der nasa, lesen, und dann kommentieren.

[ nachträglich editiert von wolfgang_godec ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 10:26 Uhr von John2k
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, das werde ich wohl nicht mehr erleben, dabei würd ich so gerne zum nächsten Bewohnbaren Planeten fliegen :-)
Kommentar ansehen
22.06.2011 10:30 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfgang: also wenns schon ne auswahl gibt hätte ich eher spiegel als quelle genommen: http://www.spiegel.de/...

die idee mit dem raumschiff ansich klingt aber recht interessant - wird aber wohl erst umgestzt werden können wenn die technologie ein bisschen weiter ist und auch das problem mit dem jetztigen zinsbasierten geldsystem gelöst sind.
Kommentar ansehen
22.06.2011 10:34 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2011 11:18 Uhr von Exilant33
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Den ganzen Text hättest dir,glaub ich,sparen können, weil die meißten das wissen werden^^!
Die vielleicht einzige reale Chance im Universum mit hohen Geschwindigkeiten zu Reisen, besteht eher durch die Krümmumg des Raumes oder Wurmlöcher, denke ich mir so.
Kommentar ansehen
22.06.2011 11:31 Uhr von Slingshot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA bringen dann tatsächlich die Demokratie in den Weltraum.

Erinnert mich an die Republican Space Rangers aus GTA IV. ;)

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:04 Uhr von Nashira
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
nicht über die quelle meckern: denn das wäre völlig sinnlos.

der autor ist nur mal wieder einer der blogger, der sich seine quellen selber schreibt und sich über den umweg bei sn die klicks dazu abgreift..

guckst du impressum papimamikäse:

http://papimamikind-news.blogspot.com/...

CHEFREDAKTEUR: Wolfgang Godec (V.i.S.d. § 55 RStV)

na sooowas...

btw startet das verteidigungsministerium lediglich einen wettbewerb zum anhäufen eines ideenpools für ein solches mögliches vorhaben, ob das projekt dann wirklich irgendwann mal in planung geht oder gar gebaut werden soll, ist völlig ungewiss und wohl eher unwahrscheinlich.

für mich eines der negativbeispiele von blogs als quellen, reisserisch und augenkrebsfördernd... lediglich für den entertainmentbereich grade so tolerierbar.
Kommentar ansehen
22.06.2011 12:49 Uhr von Shedao Shai
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Naja die Sache mit einem Generationenraumschiff wäre schon vorstellbar. Es ist zwar richtig, dass man die Lichtgeschwindigkeit nicht erreichen wird (jaja Wurmlöcher blabla^^), aber das heißt nicht, man könne nicht in einer annehmbaren Zeitspanne zu weit entfernten Sternen fliegen.
Je näher man der Lichtgeschwindigkeit kommt, umso kürzer erscheint auch der Weg den man zurücklegen muss. Will man beispielsweise zu einem 4 Lichtjahre entfernten Stern mit 70% der Lichtgeschwindigkeit fliegen, braucht man dafür nicht 5,7 Jahre subjektiver Zeit, sondern nur 4,1 Jahre. Je näher man der Lichtgeschwindigkeit kommt umso größer wird dieser Unterschied. Mit 99% der Lichtgeschwindigkeit wäre man schon in knapp 7 Monaten da.
Es wäre also physikalisch vorstellbar relativ fix zu weit entfernten Sternen zu gelangen. Das Zurück ist natürlich so nicht möglich. Dann kommt zum tragen, dass die Welt außerhalb des Raumschiffs normal weiter gealtert ist und so alle die man kannte schon lange tot sind. Fliegt man aber einfach zu nem anderen Stern, ohne dass man an eine Rückreise oder späteren Kontakt mit den zurück gebliebenen denken muss, wäre es durchaus vorstellbar.
Kommentar ansehen
22.06.2011 14:56 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wir haben doch Juni: und nicht April. Ernsthaft, das ist das dümmste was ich seit langem gehört habe. Im Spiegel steht, dass ein Budget von einer halben Million Dollar zur Verfügung steht. Wer verarscht hier wen ? Man geht zur Zeit davon aus, dass man in 20 Jahren zum Mars aufbricht. Und schon 80 Jahre später will man das Sonnensystem verlassen ? Mit welchem Geld ? Mit welchen Ressourcen ? Wer macht sowas freiwillig ? Wie werden die bezahlt ? Wie ernähren die sich ? Danke.
Kommentar ansehen
22.06.2011 14:56 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@shedao shai: es gibt doch sicher eine formel wie man sich diesen zeitunterschied zwischen objektivem und subjektivem zeitverlauf ausrechnen kann? wie lautet diese?

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:01 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sicness66: "Mit welchem Geld ? Mit welchen Ressourcen ? Wer macht sowas freiwillig ? Wie werden die bezahlt ? Wie ernähren die sich ? Danke. "
Genau diese Probleme soll das Projekt wohl abklären ^^
Mit der halben Milliarde soll wohl kaum eine interstellare Reise durchgeführt werden.

@Nebelfrost:
"es gibt doch sicher eine formel wie man sich diesen zeitunterschied zwischen objektivem und subjektivem zeitverlauf ausrechnen kann? wie lautet diese?"
Hier ist es gleich die erste Formel http://de.wikipedia.org/...
Kannst ja mal ein paar Werte versuchen. Für v=0 hat man offensichtlich keinen Effekt und für größere v wird die Zeit immer weiter gedehnt.
Kommentar ansehen
22.06.2011 16:10 Uhr von adept93
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
einerseits ist jeder pleite, andererseits will man raumschiffe bauen ?

[ nachträglich editiert von adept93 ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 17:52 Uhr von Shedao Shai
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Zuerst berechnest du wie lange du objektiv (also von außen betrachtet) an Zeit für die Strecke benötigst. In meinem Beispiel halt 4 Lichtjahre geteilt durch die Geschwindigkeit als Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit (also 0,7 für 70% von c). Da kommen die 5,71 Jahre bei raus. Um nun die Zeitdilatation (und damit die subjektiv im Raumschiff verstrichene Zeit) zu berechnen, braucht man den sogenannten gamma-Faktor 1/sqrt(1-v^2/c^2). Teilt man die 5,71 Jahre durch den gamma-Faktor bekommt man die subjektive Zeit raus.
Relativitätstheorie ist schon ein paar Semester her. Wenn einer einen Fehler in meiner Rechnung findet: BITTE melden :)
Kommentar ansehen
22.06.2011 20:52 Uhr von wolfgang_godec
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ sicness66: fürs projekt mars500 haben sich doch auch gleich genug interessierte gefunden.

und bei einem mehrgenerationen-raumschiff hat ja "nur" die erste generation ein eventuelles "heimweh-problem". die kommenden kennen es ja dann nicht anders, als im raumschiff zu leben.

was ich mich frag ist, was machen die denn dann dort auf einem anderen planeten? funken "jetzt sind wir da" ... und dann?
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:25 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar Obwohl ich die Idee an sich gut finde, und auch denke, dass es eine der Wichtigsten Aufgaben der Menscheit für die Zukunft ist den Weltraum zu koloniesieren, bezwefle ich das ganze. Spätestens bei den nächsten Kürzungen der Regierung wird das Projekt wieder gekanzelt.
Kommentar ansehen
22.06.2011 22:00 Uhr von nickschecka
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich möchte auf diesem Wege Mr.Spock güßen

und meine Oma die macht immer diesen leckeren
Blaubeerkuchen

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NASA benennt Nebel nach Raumschiff Enterprise aus "Star Trek"
Dritter "Star Trek"-Film kommt in die Kinos (Update)
China: Bürogebäude von Internet-Tycoon ist Raumschiff Enterprise nachempfunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?