21.06.11 21:55 Uhr
 546
 

Michael Ballack: Kommentator bezeichnet Löw als "Trampel" mit "feuchtem Traum"

In den Medien tobt ein Krieg und die beiden "Kriegsherren" sind Michael Ballack und Joachim "Jogi" Löw, schreibt ein Kommentator in seiner Analyse zu den Ereignissen der letzten fünf Tage, wonach Michael Ballack den Bundestrainer Joachim Löw nun auch öffentlich der Lüge bezichtigt.

Offenbar ist Ballack "gekränkt", weil er nun keine große Bühne mehr hat, auf der er seinen Abschied hätte "zelebrieren" können, heißt es in dem ausführlichen Kommentar. Darin wird auch deutlich, dass Ballack von einigen seiner Kritiker als "Narzist" wahrgenommen wird.

Aber auch Löw und der DFB selbst stehen in der Kritik. Als "Trampel" mit einem "feuchten Traum" bezeichnet der Autor die Machenschaften des DFB-Verantwortlichen, der Ballacks Rücktrittserklärung offenbar, und entgegen anders lautender Vereinbarung, bereits am 16.Juni zur Veröffentlichung freigab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fernsehkritik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nationalmannschaft, Traum, Michael Ballack, Joachim Löw, Kommentator
Quelle: www.themenportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 21:55 Uhr von fernsehkritik
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Demontage eines Fussballhelden - kann man da nur sagen und irgendwie haben sie auch beide Schuld. Vielleicht wollte Jogi und der DFB die Sache einfach vom Tisch haben, damit alle in Ruhe Urlaub machen können und ich würde sagen, der Schuss ging gehörig nach hinten los. Nun muss der arme Jogi im Urlaub auch noch BILD-Zeitung lesen :)
Kommentar ansehen
21.06.2011 22:05 Uhr von Parker_Lewis
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendeiner: muss ja von beiden lügen. Ich glaube da Ballack mehr. Löw ist doch eine hinterhältige Ratte.
Fragt mal Frings.
Kommentar ansehen
21.06.2011 22:30 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig ist dieser "Abschied" schon: mit so vielen Schuldzuweisungen und mit soviel Groll.
Ich habe ein bisschen Mileid mit Michael Ballak, dem einfach nicht vergönnt war, wenigstens einmal einen Pokal in der Hand zu halten...nun ja...so ist das Leben.

Einen Fussballer so abzuservieren ist aber auch nicht die feinste Art...Herr Löw, kann es sein, das sie ein bisschen zu Übermütig sind nachdem die Deutsche Elf gegen alle "Fussballzwerge" der Welt gewonnen hat ( was anderes wäre indiskutabel gewesen ).und sie deshalb der Meinung sind, das sie Michael Ballack nicht mehr brauchen !??

Er ist nach wie vor ein erstklassiger Spieler....schauen wir mal, wenn die DFB - Auswahl gegen die wirklich starken Mannschaften spielen müssen..ich hoffe, Löw bereut dann diesen Schritt nicht..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 23:05 Uhr von Smoxed
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wird Zeit das Ballack weg ist. Er hat ne super Zeit gehabt und die Nationalmannschaft brauchte ihn. Aber die Zeiten haben sich geändert und er passt absolut nicht mehr ins deutsche Spiel. Das neue schnelle Spiel ist nicht wirklich seine Stärke.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?