21.06.11 20:46 Uhr
 718
 

Zugführer eines ICE vergisst in Wolfsburg zu halten

Der Zugführer eines ICE Richtung Berlin vergaß am heutigen Morgen planmäßig in der Stadt Wolfsburg zu halten.

Der Zugführer hielt nicht am nächsten Bahnhof an. Der nächste Halt war erst in Berlin (Bahnhof Spandau), so dass einige Fahrgäste unfreiwillig 200 km Richtung Osten reisten.

Unglücklicherweise verpassten diese in Spandau einen Zug, der Richtung Wolfsburg fuhr. Insgesamt schlug bei diesen Reisenden eine Verspätung von etwa drei Stunden zu Buche. Betroffen waren dutzende Reisende und Pendler


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ippich
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Zug, Wolfsburg, Bahnhof, ICE, Stopp, Halt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 21:16 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wer in Wolfsburg Bahn fährt ist auch selber schuld, da fährt man gefälligst im standesgemäßen Volkswagen.
Kommentar ansehen
21.06.2011 21:53 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da haben aber noch viel mehr Leute: gepennt, als nur der Lokfahrer...in so einem Zug ist doch wohl erstens Funk,so das der Lokfahrer sofort vom Bahnhofspersonal ( Wolfsburg ) hätte informiert werden können und müssen, das er an dieser Station ohne zu halten, vorbeigefahren ist.

Ich denke mal, dort wollten bestimmt auch Leute Zu- und nicht nur Aussteigen..

Und auch die Bahner die den Bahnverkehr per Komputer usw. überwachen, scheint d a s auch nicht aufgefallen zu sein.


Sonst hätte man den Zug doch noch früh genug und nicht erst in Berlin ( das halte ich für einen Skandal und noch schlimmer, man hält es nicht für mötig, den Zug nach Wolfsburg in Berlin noch warten zu lassen,so das die Reisenden noch umsteigen und doch noch nach Wolfsburg kommen können ) halten lassen können und müssen...Serviceleistung Bahn 6- setzen..!!

Und dafür bezahlt man als Bahn - Kunde Unsummen an Fahrgeld..unglaublich !!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 22:01 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBelgrath: Du weist sicherlich auch, das die Betätigung der Notbremse, ohne das ein wirklicher Notfall vorliegt, juristische Konsequenzen nach sich zieht.
Und ich würde mich nicht wundern, wenn so was von der Bahn nicht als ein Notfall klassifiziert wird.
D a n n wird es richtig teuer, denn die Bahn ist Habsüchtig...
Kommentar ansehen
22.06.2011 09:23 Uhr von jens3001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe: habt ihr noch nie einen Fehler gemacht? Noch nie? Gar nicht?

Seid mal ehrlich....

Okay, der zugführer hat gepennt. Vermutlich hat er ein Signal nicht rechtzeitig gegeben, demnach wurden die Weichen nicht richtig gestellt, er hat den Bremsvorgang zu spät eingeleitet usw.
Kleine Ursache - grosse Wirkung.


Was wäre euch denn lieber gewesen? Mehrere Kilometer nach WOB mitten in der Pampas zu stehen?
Auf einem Gleis auf dem dann noch mehr Züge kommen und durch den ICE blockiert werden?

Wäre der ICE mitten drin stehen geblieben hätte auch so keiner etwas davon gehabt.
Im Gegenteil.. dadurch, dass das Gleis blockiert gewesen wäre, würden noch mehr Züge / Fahrgäste verspätet ankommen.
Und dann? Hätte man Busse dorthin schicken müssen, sofern an der Stelle an der der Zug dann gehalten hätte überhaupt eine Strasse ist.
Bis der Bus dort ist, bis alle umgestiegen sind und bis der Bus in WOB ist, dauert es auch locker mal 2 Stunden oder mehr.
Und die Fahrgäste nach Berlin? Habt ihr auch mal an die gedacht? Die hätten dann die Selbe Verspätung wie die nach WOB.

200km zu weit hört sich zwar viel an aber wie lange braucht denn der ICE dafür? 1 Stunde? Und wieder zurück.
Also wegen 2 - 2,5 Stunden ist es zwar in Ordnung sich zu beschweren und eine Entschädigung in Form von z.B. eine rkostenlosten Fahrkarte o.ä. zu fordern aber sicher NICHT die Notbremse zu betätigen.

DerBelgarath: Dir gehs doch gar nicht darum rechtzeitig irgendwo anzukommen, sondern lediglich darum die Fehler anderer anzukreiden und endlich mal an dem roten Hebel rumspielen zu dürfen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?