21.06.11 20:46 Uhr
 721
 

Zugführer eines ICE vergisst in Wolfsburg zu halten

Der Zugführer eines ICE Richtung Berlin vergaß am heutigen Morgen planmäßig in der Stadt Wolfsburg zu halten.

Der Zugführer hielt nicht am nächsten Bahnhof an. Der nächste Halt war erst in Berlin (Bahnhof Spandau), so dass einige Fahrgäste unfreiwillig 200 km Richtung Osten reisten.

Unglücklicherweise verpassten diese in Spandau einen Zug, der Richtung Wolfsburg fuhr. Insgesamt schlug bei diesen Reisenden eine Verspätung von etwa drei Stunden zu Buche. Betroffen waren dutzende Reisende und Pendler


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ippich
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Zug, Wolfsburg, Bahnhof, ICE, Stopp, Halt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert
Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" mit haarsträubender Begründung verboten