21.06.11 18:33 Uhr
 648
 

USA: Kranker Mann begeht Straftat, um im Gefängnis medizinische Hilfe zu bekommen

Weil der arbeitslose Amerikaner James Verone keine Krankenversicherung hat, entschloss er sich freiwillig ins Gefängnis zu gehen.

Er beging einen Bankraub, forderte dabei einen symbolischen Dollar und wartete auf die Polizei. "Ich bin eine logisch denkende Person, und das war meine Logik", erklärte Verone seine Verzweiflungstat: "Die Schmerzen waren unerträglich."

Nun bekommt er im Knast die benötigte ärztliche Hilfe wegen eines Klumpens in seiner Brust und stellt die Missstände des amerikanischen Gesundheitssystems bloß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Gefängnis, Hilfe, Gesundheitssystem, Bankraub
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 18:38 Uhr von artefaktum
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Klingt nach Dritter Welt.
Kommentar ansehen
21.06.2011 18:50 Uhr von Mathew595
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
das gleiche: gilt übrigens für altersheime in amerika. Knast hat halt vorteile
Kommentar ansehen
21.06.2011 19:10 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das land: der unbegrenzten möglichkeiten...
Kommentar ansehen
21.06.2011 19:24 Uhr von Mailzerstoerer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Verzweiflung pur: denke Obama hat das Gesundheitssystem reformiert gegen die Widerstände der Republikaner.
Aber ob nun ein Knastarzt der wahre Helfer ist ???
Kommentar ansehen
21.06.2011 22:02 Uhr von Dr-med-Rasen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das is echt traurig. da muss man schon in den knast um ärztliche hilfe zu bekommen...
Kommentar ansehen
21.06.2011 22:50 Uhr von Mahoujin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich gibts in Dt. schon mehr Leute die davon was mitbekommen haben allein durch SN als in Amiland durch alle Medien zusammen.

Ich glaub nicht, dass das dort so Publik gemacht wird. Erst recht nicht von konservativen Medien wie Fox oder so, die gegen die Krankenversicherung sind.

Armes Land.
Kommentar ansehen
22.06.2011 08:20 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bald auch in Deutschland Ich würde darüber nicht lachen. So wie es mit unserem Gesundheitssystem bergab geht und die Politiker unser Geld ins Ausland schmeißen, ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis solche Zustände auch in Deutschland herrschen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?