21.06.11 16:56 Uhr
 100
 

Behandlungsfehler: Ärzte unter Druck sind anfällig für Fehler

Immer öfter gehen Beschwerden von Patienten ein, die sich von Ärzten falsch behandelt fühlen. Im Vergleich zum Vorjahr gingen zehn Prozent mehr Klagen bei Kommissionen ein. Jedem dritten Antrag wird recht gegeben.

Ein Problem steht klar im Vordergrund, Ärzte haben immer weniger Zeit sich mit den Patienten zu befassen. Unter diesem Druck passieren Fehler natürlich leichter. Am häufigsten werden Gelenkoperationen an Hüfte und Knie beanstandet.

Es gibt aber auch Positives zu berichen: Bei Brustkrebs ging die Fehlerquote um 50 Prozent zurück. Prognosen weisen darauf hin, dass Beschwerden zunehmen werden, da die Regierung die Rechte der Patienten noch stärken will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wurstl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Klage, Arzt, Druck, Behandlungsfehler
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 16:56 Uhr von wurstl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach sollte sich die Regierung auch überlegen wie sie dem zukünftigen Ärztemangel entgegenwirkt, denn Ärztemangel bedeutet, dass sich die Mediziner noch weniger Zeit pro Patient nehmen können.

[ nachträglich editiert von wurstl ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?