21.06.11 15:34 Uhr
 92
 

Unternehmen engagieren sich stark in der Offshore-Logistik

Die Logistikbranche engagiert sich immer stärker im Bereich der Offshore-Logistik.

Zu ihnen gehören der Hamburger Terminalbetreiber Buss Ports, der Hafenbetreiber Groningen Seaports und der Hafen Emden.

Buss Ports investiert einen hohen Millionenbetrag in einen neuen Stützpunkt in Eemshaven, um von dort aus die Windkraftanlagen in der Nordsee zu beliefern. Groningen Seaports baut für den selben Zweck einen besonders befestigten Kai und weitere Bahngleise. Emden plant einen ganz neuen Hafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Investition, Offshore, Logistik
Quelle: www.dvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?