21.06.11 15:22 Uhr
 1.177
 

Formel 1: Lewis Hamilton ab Valencia wieder zahm?

Bei den vergangen beiden Rennen fiel der McLaren-Pilot nur durch seine rabiate Fahrweise auf. Experten kritisierten ihn auf das schärfste, Niki Lauda bezeichnete ihn als "verrückt".

In Valencia möchte der Brite nun die Wende, Gemüter beruhigen und wieder gute Ergebnisse einfahren. Ein Treffen mit Horner, Teamchef bei Red Bull, dürften die Wogen zumindest im eigenen Team nicht wirklich glätten.

Gegen ihn spricht, dass er die Ergebnisse der Rennen in Monaco und Kanada dem Pech zu schreibt und nicht sich selbst. Ein Sieg würde seinem Ruf gut tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wurstl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Rennen, Lewis Hamilton, Valencia
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 16:49 Uhr von Marco73230
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
maaaan die sollen sich mal alle nicht so anstellen. Der Typ ist halt n Racer, und nicht mal n schlechter. Die Formel 1 braucht mehr so Leute wie damals und nicht so Jammerlappen ala Massa, Barichello usw... Die Formel 1 ist heutzutage so sicher geworden, dann krachts halt mal.. ferdisch, die Fahrer schießen sich mit solchen Manövern doch nur selbst ins Knie wenns schief geht. Mal davon abgesehen, wenns gut geht isser der Held..
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:00 Uhr von Winneh
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Marco73230: Das ist Formel 1 und nicht DESTRUCTION DERBY.
Obwohl Hamilton da scheinbar Probleme hat sich das zu merken.

Egal ob guter "racer" oder nicht - mit einem geschrotteten Auto fährt man keine halbe Runde durch den Rennverkehr um richtung Boxengasse zu kommen!

Nichts gegen Rennfahrer deren Stil von der "Norm" abweicht, aber Hirn ist bei solchen Manövern pflicht.
Deswegen hat Hamilton so oft bei der FIA antanzen dürfen - er hat scheinbar dazu gelernt.
Naja ... hoffen wirs zumindest mal

[ nachträglich editiert von Winneh ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:53 Uhr von Marco73230
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Winneh: nicht das wir uns hier falsch erstehen, ich bin kein Hamilton Fan. Aber es ist doch so, mal abgesehn davon das er bei manchen Manövern vielleicht etwas optimistisch war, ist im Großen und Ganzen eigentlich gar nichts passiert. Da stellt sich ein Niki Lauda hin und geht ab wie n Schnitzel, als ob es grad n Massencrash mit X Verletzten gegeben hätte. Komischerweise gabs es letztes jahr nicht so n Theater als Vettel mehrfach Leute bei sinnlosen Aktionen abgeschossen hat.

[ nachträglich editiert von Marco73230 ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 18:11 Uhr von Winneh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das war wegen der halben Runde die Hamilton im Rennverkehr weitergefahren ist um in die Box zu kommen, statt den offensichtlich nicht mehr reperaturfähigen Wagen, dort abzustellen wo er niemanden behindert oder gar gefährdet hätte.
Nur deswegen sind die Kommentatoren (und ebenso Lauda) so aggro geworden - nicht wegen der unnötigen Abschüsse die er fabriziert hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?