21.06.11 13:14 Uhr
 466
 

Mehrere Verlage verklagen ARD wegen "Tageschau"-App

Die kostenlose "Tagesschau"-App der ARD hat Zeitungsverlage wütend gemacht und sie haben eine Klage bei bei der Wettbewerbskammer des Landgerichts Köln gegen das Angebot eingereicht.

Die acht klagenden Verleger argumentieren, dass die kostenlosen Inhalte des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders den Markt ruinieren würden.

Geklagt haben die WAZ Mediengruppe, der Springer-Verlag, die "Süddeutsche Zeitung", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die Medienholding Nord, die Verlage M. DuMont Schauberg und Lensing-Wolff sowie die "Rheinische Post".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, ARD, App, Tagesschau
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 13:33 Uhr von kbot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und die Verleger werden verlieren, denn die ARD hat ihr Angebot nicht erweitert, sondern nur einen weiteren Weg des Zugangs geschaffen ... man kann so oder so mit einem Smartphone die Internetinhalte anschauen, die App fügt keine zusätzlichen Inhalte hinzu ...

nur weil die Verleger zu dumm sind, sich den modernen Medien richtig anzupassen und innovative Modelle aufzubauen, müssen sie auf die Öffentlich-Rechtlichen rumhacken, die gesetzlich verpflichtet sind ihr Programm kostenlos zu veröffentlichen ...
Kommentar ansehen
21.06.2011 14:27 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die Contentmafia ruiniert sich konsequent selbst: und bestärkt mich immer weiter darin, sie so gut es geht auch weiterhin zu boykottieren.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 15:29 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
titel falsch: es heißt "tagesschau" wie es in der news schon drinsteht und nicht "tageschau"
Kommentar ansehen
21.06.2011 20:01 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob es nicht genug DailyNews Dienste und Apps gibt die ebenfalls gratis sind oder andere Wege um Zeit und Kosten für Printmedien zu investieren.

z.B. hier...

Reicht ja wohl vollkommen um auf dem Laufenden zu bleiben :) - Gibt zwei Sorten von Klientel oder nicht? Die einen kaufen sich jeden Tag noch ihre BILD und / oder haben die Zeit am Frühstückstisch noch ihre abonierten Lokal-Nachrichten zu studieren.

Die anderen gehen fix in Netz (sowas nennt man heute E-Breaking) und meistens reichen da schon die Überschriften um zu wissen was gerade aktuell ist. Die restlichen Lücken füllen dann eh die Arbeitskollegen auf :D

Ich glaube die Verlage sind dadurch nicht mehr in Gefahr als sie durch den Umstand, dass wir uns einfach nur längst im 21. Jahrhundert befinden :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?