21.06.11 12:49 Uhr
 635
 

Düsseldorf: Jugendlicher missbrauchte Sechsjährige auf einem Spielplatz

In Düsseldorf passierte am 4. Juni gegen 17.15 Uhr auf einem Spielplatz im Stadtteil Oberbilk ein Verbrechen. Ein Jugendlicher missbrauchte ein sechsjähriges Mädchen.

Der Jugendlich hatte ungefähr ein Alter zwischen 13 und 15 Jahren. Er zog das Mädchen in ein Gebüsch und verging sich an ihr. Die Polizei veröffentlichte jetzt ein Phantombild und bittet die Bevölkerung unter der Nummer 0211-8700 um Mithilfe.

Der schlanke Junge hatte kurze dunkelbraune Haare und ein pickeliges Gesicht. Er trug eine kurze Sporthose mit dunkler Farbe und einem Emblem der Deutschland-Fahne. Sein dunkles T-Shirt trug vermutlich die "10" und den Namen "Podolski". Er nannte sich "Benny" oder "Toby".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Vergewaltigung, Jugendlicher, Spielplatz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 13:05 Uhr von SystemSlave
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das den für ein Spast? Die restlichen gedanken spaar ich mir lieber sonst bekomme Ich wieder Post von Shortnews wegen der Netiquette.
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:08 Uhr von SNnewsreader
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach ekelhaft: Als Vater hätte ich den ....

Damals hat sich auch ein Mann meiner Tochter genähert und wollte ... sie hat gelernt gehabt laut zu schreien. Der ist dann weggerannt. Wenn ich schnell genug aus dem 4. Stock der Bundeswehrwohnung unten gewesen wäre ...

Lehrt euren Kinder wie sie sich verhalten sollen. Macht die Augen auf! Hört nicht weg!

mfg
Kommentar ansehen
21.06.2011 14:39 Uhr von Earaendil
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sieht wohl die Zukunftsprognose aus für so einen Fall?

Ich würd ja sagen eher schlecht.
Kommentar ansehen
21.06.2011 16:56 Uhr von Faceried
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2011 20:35 Uhr von Reinhard9
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Faceried: Genau das gleiche passiert bei mir, wenn ich Messer, Berlin, Raub oder andere Sachen lese.
Fast zu 100 % liege ich dann immer richtig.
Kommentar ansehen
24.06.2011 16:32 Uhr von Haggard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist aus der Welt geworden...
Ein riesiger Haufen Dreck.
Das arme Kind und damit ist nicht der Täter gemeint.
Ob der nun Hans, Murat, Sergej, Pedro oder sonst wie heißt, sollte im allgemein scheißegal sein.
Genauso sollte bei einem Prozess die Ausrede einer schwierigen Kindheit nicht zugelassen werden.

@Faceried
Welcher Nationalität gehörst du an (also was steht auf deinem Pass/Ausweis) und wie kalt, krank und verblendet, muss ein Mensch sein, der so eine Tat, so kommentiert wie du?
Was wäre, wenn es dein Kind getroffen hätte, würdest du da auch erstmal nach der Nationalität des Täters schauen, oder würde dir da das Schicksal des Opfers wenigstens etwas Näher gehen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?