21.06.11 12:27 Uhr
 194
 

Tirol: Geistig verwirrter Mann wohnte zwei Wochen mit toter Mutter

Ein geistig verwirrter Mann aus Tirol hat offenbar zwei Wochen lang mit seiner verstorbenen Mutter zusammengelebt, bis die Polizei die Leiche fand.

Augenzeugen berichten, dass die Frau in eine Decke gehüllt war und das ganze Haus bereits von dem Leichengeruch durchdrungen war. Das Haus war komplett verwahrlost.

Die Beamten gehen von einem natürlichen Tod der 92-jährigen Frau aus. Der Sohn wurde in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Mutter, Tirol, Psychatrie
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 13:22 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Psycho" läßt grüssen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?