21.06.11 12:20 Uhr
 10.909
 

Dänemark: "Freistaat Christiania" kauft sich für 10,2 Millionen Euro selbst

Seit 1971 leben in Kopenhagen einige Menschen zusammen, die sich selbst "Christianitter" nennen. Der "Freistaat Christiana" war seither der Regierung Dänemarks ein Dorn im Auge und man versuchte immer wieder die Anlage zu schließen.

Nun scheint eine Einigung in Sicht, denn die rund 700 Bewohner wollen für 10,2 Millionen Euro über einen Fonds die Anlage erstehen.

Der Anwalt der "Hippie-Republik", Knud Foldschack, sagte zu dem Deal: "Christiania wird jetzt von einem anarchistischen Ort mit spannenden Ideen zu einem legalen Experimentarium werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kauf, Dänemark, Anlage, Christiania
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 13:13 Uhr von CrazyCatD
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@mozzer Es sind keine 102,2 Millionen sondern nur 10,2 Millionen Euro.
Zitat Quelle: Sie müssen die Anlage für 76,2 Millionen Kronen (10,2 Mio. Euro) über einen Fonds kaufen und einige Bauauflagen der Behörden erfüllen.

Ist bestimmt nur ein Kommafehler ;-) solltest du aber korrigieren lassen.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:17 Uhr von >rno<
 
+4 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:19 Uhr von >rno<
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Was ist denn mit der Kommentarfunktion los? Ich habe nur einmal geklickt! Mach mal bitte jemand die beiden posts weg, ist ja peinlich

[ nachträglich editiert von >rno< ]
Kommentar ansehen
21.06.2011 15:12 Uhr von DrOtt
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Wenn das da gut läuft, dann schließe ich mich denen an! ^^
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:12 Uhr von Schaumschlaeger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@DrOtt: Dort läuft es seit Jahrzehnten gut, nur fehlt(e) es an der Akzeptanz von Seiten Dänemarks. Klar gibt es dort auch Probleme, aber die gibt es bei uns schließlich genauso.
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:13 Uhr von limasierra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm ich würd mich auch anschließen wenns schlecht läuft^^
Kommentar ansehen
21.06.2011 23:32 Uhr von Zivil-Isolation
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja, laber aber keine Ahnung haben, ich war schoneinmal dort, harte Drogen sind verboten. Und wenn du was gegen pflanzliche Produkte hast kannst du sie ja verbrennen ;)

http://media-cdn.tripadvisor.com/...

[ nachträglich editiert von Zivil-Isolation ]
Kommentar ansehen
22.06.2011 02:32 Uhr von damagic
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
lol genau, 700 durchgeknallte dänen kontrolieren den welt-drogenmarkt...

*schenkelklopf* sorry man, aber das is fast schon wieder stoff *lol* für eine lustige hollywood-komödie....made my day, wenn auch nich gewollt ;o)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?