21.06.11 12:13 Uhr
 394
 

Neuer ADAC-Crashtest: Mitfahrer auf der Rückbank leben gefährlich

Bei einem aktuellen Crashtest des ADAC wurde die Sicherheit der Mitreisenden auf den hinteren Sitzen untersucht. Schon in einem Test im Februar 2011 wurde festgestellt, dass diese Personen stark gefährdet sind, wenn ein Auto auffährt.

Nun wurde die Sicherheit der Fahrzeuginsassen untersucht, die bei einem auffahrenden Fahrzeug hinten sitzen. Dabei wurde festgestellt, dass es mit der Sicherheit dieser Personen auch nicht viel besser bestellt ist.

Neben Kopfairbags für den Seitenaufprall schützt diese Insassen nur der Gurt. Doch gerade diese Gurte stellen bei vielen Fahrzeugen ein Problem dar, weil sie nur aus einfacheren Systemen bestehen. Gurtkraftbegrenzer und Gurtstraffer sind eher selten. Auch die Kopfstützen sind oft nutzlos.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Test, ADAC, Crashtest
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse
Auch China steht vor Verbot von Verbrennungsmotoren
Umwelthilfe will Strafgebühr für die Zulassung neuer Diesel-SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?