21.06.11 12:10 Uhr
 5.681
 

Genforschung: Die Hälfte der Engländer hat deutsches Blut

Obwohl die Deutschen als die größten Rivalen der Engländer gelten, scheinen beide Nationen mehr gemeinsam zu haben, als sie denken. Genforscher behaupten nämlich, dass in jedem zweiten Briten deutsches Blut fließt.

Dies sei eine Folge der angelsächsischen Migrationswelle nach dem Fall des Römischen Reiches. Heinrich Härke von der Reading Universität spricht davon, dass damals bis zu 200.000 Immigranten nach Südengland kamen.

"Der Spiegel" kommentierte das verblüffende Ergebnis so: "Es ist nun klar, dass die Nation, die die Deutschen am wenigsten mag, selber einmal ´Krauts´ waren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blut, Engländer, Immigrant, Genforschung
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 12:13 Uhr von nostrill
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
ist das irgendwie neu? angeln, sachsen, angelsachsen etc? ich mein wir hätten das sogar in der schule gehabt.
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:25 Uhr von Cosmopolitana
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Es sind meist die "Völker" die sich am ähnlichsten: sind, die sich hassen. Siehe Holländer/Deutsche/Engländer, Türken/Griechen, wobei man hier auch wieder vorsichtig sein muss, das ganze nicht wieder zu pauschalisieren.
Wir dürfen nicht vergessen, dass wir alle gleich sind, uns wird nur ständig der Unterschied unter die Nase gerieben. Alles Erziehungssache.
Ich hab letztens zB auch gehört, dass die russischen Zaren sich damals mit deutschen Frauen vermählt haben (hab da von 12 gehört und 11 von ihnen hatten eine deutsche Frau)
Prinz Philip ist doch auch deutschen Ursprungs oder nicht?
Fand ich recht interessannt...
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:27 Uhr von Kalle87
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@nostrill: Nö, eigentlich nicht. Die Völkerwanderung ist jetzt nicht so ein unbekanntes Thema in der historischen Forschung.

Neu ist nur, dass man es auch gentechnisch nachgewiesen hat, ob das nun so wichtig ist, sei mal dahin gestellt.
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:32 Uhr von Cosmopolitana
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kalle, nee, wichtig auf keinen Fall, ist nur interessant.
Vor allem auch in Hinsicht auf unseren Ursprung im Allgemeinen, also , wenn man es noch weiter zurückverfolgt und sieht, dass wir alle eigentlich aus einer Eizelle stammen...sozusagen :o)
Wir sind doch alle eine Familie, Jim-Bob, Marie-Ann,.... :)
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:32 Uhr von Randall_Flagg
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
cortexiphan: jupp die haben sich gegen Ende des ersten Weltkriegs in Windsor umbenannt, weil die Bevölkerung ziemlich sauer auf die Deutschn war. Früher hießen sie Sachsen-Coburg-Gotha mit Nachnamen.

Zum Thema: Sollte doch eigentlich ohnehin klar sein. Man muss sich nur mal angucken wer alles während der Völkerwanderung wohin gegangen ist.
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:48 Uhr von TheDuffman85
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Ist das die Hälfte, die nicht häßlich wie die Nacht ist? :D
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:55 Uhr von artefaktum
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Frage: "Obwohl die Deutschen als die größten Rivalen der Engländer gelten (...)"

Wieso gelten die Engländer als größte Rivalen der Deutschen?
Kommentar ansehen
21.06.2011 12:58 Uhr von artefaktum
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@sukor74: Queen Victoria war ja auch bekanntlich die Oma unseres letzten Kaisers. (die war aber auch glaube ich Oma so ziemlich aller Adelshäuser in Europa ;-))
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:00 Uhr von sicness66
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht ganz richtig: Hier kann man Germans nicht mit Deutschen übersetzen, sondern mit Germanen. Unter ihnen fanden sich Stämme der Angeln und Sachsen. Deutsch ist im Grunde nur die entwickelte Sprache...
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:01 Uhr von Randall_Flagg
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
artefaktum: Das hat mehrere historische Gründe, und damit meine ich nicht einmal die Weltkriege. "Made in Germany" wurde damals in Großbritannien eingeführt, um die "minderwertige" Ware von Außerhalb zu Kennzeichnen. Leider war die Ware dann doch nicht so minderwertig wie gedacht *g*
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ich meine der "Konflikt" hat auch großteils wirtschaftliche Ursprünge. Kann auch sein, dass es auch aus diversen Konflikten zu Zeiten des Heiligen Röischen Reichs (deutscher Nation) resultiert. Halte ich sogar für wahrscheinlicher, leider bin ich da jetzt nicht so ganz auf dem Laufenden.
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:06 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Randall_Flagg: Nun ja, vielleicht sind wir mittlerweile da aber auch etwas weiter.

(Selbst unser durchgeknallter Gefreite aus Österreich wollte ja bis zum Schluss gemeinsame Sache mit den Briten machen und es hat ihn sehr geschmerzt, dass die sich da nicht drauf eingelassen haben. Nicht dass ich das aber jetzt als "Beweis" anführen möchte) ;-)
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:26 Uhr von Hartz IV
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer, die stammen vom gemeinen Insel-: affen ab. So habe ich es in der Schule gelernt.
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:26 Uhr von mysteryM
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:35 Uhr von opheltes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
falsche new -: es heisst germanisches Blut.
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:59 Uhr von Ausland
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ mysteryM: Bist Du Immigrant und hast Schwierigkeiten deutsche Texte zu lesen??

Lies mal den Spiegelartikel - der bezieht sich auf eine Migration aus Friesland nachdem das römische Reich zu bröckeln anfing...und in GB quasi ein Vacuum hinterlassen hat..

Das dürfte auch erklären warum die Briten so hässlich sind *schlapplach*

Ich könnte mir vorstellen, dass die Belagerung der Schweden während des 30jährigen Kriegs etwas zu Verschönerung des Deutschen Wesens beigetragen hat...
Kommentar ansehen
21.06.2011 14:04 Uhr von Nansy
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Logisch So wie die Briten ihre Bürger überwachen und bespitzeln, können die nur deutsche Wurzeln haben.
Kommentar ansehen
21.06.2011 15:05 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
deutsch vs. germanisch: In der Quelle steht "german" nicht "germanic". Es ist also richtig wiedergegeben.
Zudem war "deutsch" lange die Eigenbezeichnung aller Südgermanen, bis es wegen polititscher Entwicklungen in der Bedeutung mehr und mehr auf den Bundesdeutschen eingeengt wurde.
Kommentar ansehen
21.06.2011 15:35 Uhr von HubuMubu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Deutschen sind nicht die "größten" Rivalen: Die Größten Rivalen Englands sind wohl eher seit spätestens Wilhelm dem Eroberer die Franzosen (in dem Fall speziell die Normannen). 100 jähriger Krieg, Betrügereien und immer wieder größere und kleinere Scharmützel.
Da sind beide Parteien heute noch nicht drüber weg.

Ich hab mal in England gelebt und habs selbst mitbekommen die meisten Briten können Franzosen nicht ab und andersrum.
Kommentar ansehen
21.06.2011 15:39 Uhr von Earaendil
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
°°Obwohl die Deutschen als die größten Rivalen der Engländer gelten,°°

Mal wieder ein paar Klischees aus dem Keller hohlen..
Kommentar ansehen
21.06.2011 15:41 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Muss man für etwas, das ohnehin jeder wusste unbedingt die Genforschung bemühen?^^
Kommentar ansehen
21.06.2011 16:15 Uhr von Riou
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist daran neu?

Jeder der in Geschichte aufgepasst hat, dem sollte dies klar sein.
Kommentar ansehen
21.06.2011 16:49 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HubuMubu: Oh ja hahahahaha ich war ein paar Mal in Frankreich (ist aber schon lange her, damals war ich noch sehr jung) und keiner von denen konnte ansatzweise Englisch reden bzw. wollte.
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:05 Uhr von Brotmitkaese
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Stellt euch mal vor, alle Menschen auf der Ganzen Welt sind miteinander verwandt^^

naja gut, ein Paar Völker könnten auch von Aliens abstammen^^
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:43 Uhr von Che43
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was zum Teufel ist deutsches Blut? Wo genau ist da der unterschied? Lächerliche Studie...
Kommentar ansehen
21.06.2011 18:21 Uhr von Lornsen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und: die andere Hälfte sind Juden. Die Engländer gibt es nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?