21.06.11 11:36 Uhr
 249
 

Dementi der Parkschützer: Keine Gewalt gegen Polizisten

Bei der gestrigen Montagsdemo und dem Sturm auf die Stuttgart-21-Baustelle (ShortNews berichtete) hat es nach Aussage der "Parkschützer" keine gewalttätigen Übergriffe auf Polizeibeamte gegeben.

Der Sprecher der Aktivistengruppe, Matthias von Herrmann, sprach von Phantastereien der Polizei.

Auch der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sprach von einem "konsequent gewaltfreien" Protest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Demonstration, Stuttgart 21, Dementi
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 12:09 Uhr von Dennis112
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man dieser tollen Aktivistengruppe nicht die Kosten der Polizeieinsätze die sie verursachen in Rechnung stellen? Vielleicht merken sie ja dann mal was für Kosten sie mit ihren "Demos" verursachen.
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht ganz koscher das Ganze waere ja nicht das erste Mal, dass sich unter dem Deckmantel der Demonstranten ein paar Radikale oder Zivilbeamte drunter mischen, um die Situation in Gewalt eskalieren zu lassen. Evtl. war die Gruppe von Aktivisten in einer anderen Ecke unterwegs oder will sich nur mit dieser Aussage von den gewaltbereiten Demonstranten distanzieren.

Es geht schon um einiges mehr, als nur um die Kohle und dem Bahnhof. Da haben einige noch mehr als nur den Ruf zu verlieren, wenn das Projekt nicht (wie geplant) umgesetzt werden kann, da koennte ich mir schon vorstellen, dass man versucht, ein paar Gegner mundtot zu machen, koste es was es wolle.
Dabei sehe ich dem Buergerentscheid, als S21-so-wie-es-geplant-ist-Gegner, nicht mal so optimistisch entgegen. Es gibt wohl einige Gegner, die den entscheid verpennen, nicht entscheiden duerfen oder sich einfach nur enthalten.
Kommentar ansehen
21.06.2011 16:38 Uhr von Xilyte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
friedlich? natürlich - alles war friedlich. Lest euch das mal duch. Wer es nicht glaubt - einfach mal dort Spazierengehen. Daran ist nichts friedlich.
Das schlimmste: diese Art gewaltätiger Demonstrationen gefärdet alle friedlichen und wichtigen Demonstrationen.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?