21.06.11 11:26 Uhr
 172
 

Menschliche Muttermilch aus Kühen - Gentechnik macht es möglich

Sowohl in China als auch in Argentinien arbeiten Forscher daran, durch Genmanipulation die Milch von Kühen so zu beeinflussen, dass sie zu 80 Prozent der menschlichen Muttermilch entspricht.

Aus einer Herde mit rund 300 genmanipulierten Kühen wollen die chinesischen Wissenschaftler erste Ergebnisse der Forschung ablesen. Der leitende Professor der chinesischen Forscher teilte mit, dass in der Milch dieser genmanipulierten Kühe das Protein Lysozome enthalten sei.

Dieses Protein ist in der Milch von nicht genmanipulierten Kühen nicht vorhanden. Bislang muss die Milch noch auf die mögliche Verwendung für Menschen getestet werden. Erste Studien an einer Universität hätten aber ergeben, dass die Milch möglicherweise gesünder sei als herkömmliche Kuhmilch.


WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kuh, Gentechnik, Muttermilch, Kuhmilch
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2011 11:34 Uhr von mokzumquadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:17 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mokzumquadrat: auch wenn es eine doppelte News ist mußt du zugeben das diese hier Ihnaltlich viel bessser geschrieben ist ;-)
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:55 Uhr von mokzumquadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: japp, da hast du vollkommen recht.
Kommentar ansehen
21.06.2011 17:31 Uhr von alphanova
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem bleibt sie doppelt und verstößt somit gegen die Richtlinien, weswegen ich sie auch angezeigt hatte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?