20.06.11 19:37 Uhr
 293
 

Nach Willen der EU soll es die Bezeichnung "Diät"-Produkt nicht mehr geben

Wenn es nach der EU-Kommission geht, soll es in Supermärkten bald keine Lebensmittel mehr mit der Bezeichnung "Diät" geben. Die Kommission hält dies für nicht mehr "zeitgemäß". Der Wettbewerb in der EU sei verzerrt, da die Mitgliedsstaaten die Verordnungen unterschiedlich auslegen.

Was in dem einen Land als Diät-Produkt gelabelt ist, wird in anderen Ländern als "normales" Lebensmittel gehandelt. Das neue Konzept soll dem Verbraucher das Vergleichen einfacher machen. Lebensmittel sollen in verschiedene Gruppen eingeteilt werden, als Beispiel wird "für Säuglinge" genannt.

Es ist eine Übergangsphase von zwei Jahren geplant, Diät-Lebensmittel müssen allerdings nach den neuen Regeln gekennzeichnet werden. Die Gesetzesnovelle soll Ende 2012 in Kraft treten. Die EU-Staaten und das Europäische Parlament müssen dem Gesetz noch zustimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: EU, Produkt, Lebensmittel, Diät, Bezeichnung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 19:37 Uhr von KerryKing
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee, Frage ist nur ob die neuen Regelungen besser sind als die alten. Oft sehen Lebensmittel leicht und gesund aus und sind in Wirklichkeit echte Kalorienbomben. Achtet mal darauf, wie viel Zucker in einem Molkedrink mit 0,1% Fett ist.
Kommentar ansehen
20.06.2011 21:12 Uhr von Nashira
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ist ok, liebe eu-politiker: und wenn wir schon dabei sind, schaffen wir bitte auch gleich all eure diätenerhöhungen mit ab^^
Kommentar ansehen
20.06.2011 21:32 Uhr von HansZ
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich warte eig. nur auf den Tag, an dem diese ganze Diat-Scheiße abgeschafft wird. Was da an Fett, oder Kohlenhydraten entzogen wird, wird an Geschmacksverstärkern wie Mononatriumglutamat wieder reingepumpt, was im Endeffekt einfach viel beschissener als Fett/Kohlenhydrate ist.

Ich kann da einfach nicht verstehen. Wenn die Leute fett sind, sollen sie ihren Arsch bewegen und generell weniger essen und nicht so ein widerlichen Scheiß dem die Grundnahrungsmittel entzogen werden.
Kommentar ansehen
20.06.2011 21:54 Uhr von SilentPain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und Und wenn die schon mal dabei sind sollten Unternehmen jedweder Art an ihre Werbeversprechen in Wort, Bild und Sinngemäß gesetzlich gebunden werden

Schluss mit Werbelügen, Augenwischereien und Täuschungen!!

Alle Lobbyisten gehören in die Wüste!!!
Kommentar ansehen
20.06.2011 23:33 Uhr von Mailzerstoerer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die EU endlich dahinter gekommen das Diät nicht gleich Diät ist.Eigentlich sollte den Namen Diät nur tragen welches auch bedenkenlos von einem Diabetiker verzehrt werden kann!
Es ist nicht für die magersüchtigen Püppchen bei Heidis Next Topfmodell!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?