20.06.11 19:07 Uhr
 454
 

Pakistan: Neunjährige sollte Selbstmordanschlag verüben

Ein neunjähriges Schulmädchen wurde in Pakistan festgenommen, sie trug eine Sprengstoffweste um den Körper. Es war das erste Mal, dass ein so junges Kind wegen eines Anschlagsversuchs festgenommen wurde. Nun präsentierte die pakistanische Polizei das Mädchen den Medien.

Das Mädchen gab an, von zwei Männern und zwei Frauen entführt worden zu sein. Diese hängten ihr circa acht Kilogramm Sprengstoff an den Körper, brachten sie in die Nähe eines Kontrollpunktes der Polizei und wiesen sie an, den Knopf zu drücken, sobald sie den Posten erreicht hätte.

Als das Mädchen in die Nähe des Posten Kontrollpunktes kam, warf sie den Gürtel weg und rief um Hilfe. Das Mädchen soll nun zurück zu ihrer Familie gebracht werden. Die Polizei befürchtet eine neue Taktik der Taliban, hinter dem versuchten Anschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mädchen, Pakistan, Selbstmordanschlag
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 19:07 Uhr von KerryKing
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Terror an sich ist widerlich und feige aber Kinder für sowas einzusetzen ist an Perversion nicht mehr zu übertreffen.
Kommentar ansehen
20.06.2011 19:44 Uhr von MarieSacher
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Kinder als Shahids=Selbstmordattentäter: In einem beeindruckenden Video/Film kann man sehen, was Kinder in Pakistan wert sind. Die Buben werden als Selbstmordattentäter geboren, die Mädchen , um neue Selbstmordattentäter zu gebären. Die Mütter haben keine Mutterliebe, man weiß nicht warum. Es ist eine Ehre für die Mütter, wenn ihre Kinder sich für den Dhihad einsetzen. Grauenvoll.
Wann wird endlich dagegen etwas unternommen.
Hier der Film:

http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
20.06.2011 23:33 Uhr von ElChefo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...und das nennen dann einige hier den "heldenhaften Kampf der Armen und Unterdrückten" gegen den "imperialistischen Westen".

Fällt einem eigentlich nichts mehr zu ein.
Kommentar ansehen
20.06.2011 23:37 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum die Minuspunkte für Alfalfalf?
Er hat Recht, so wird das gemacht. Es gibt fast immer einen Fernzünder für den Fall das die Person Angst bekommt und flüchten will, dann wird eben ferngezündet.
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:20 Uhr von Daukiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Warum die Minuspunkte für Alfalfalf?"

Mein Minus erkläre ich gern: Es ist nicht die Tatsache, dass das wirklich oft per Fernzündung gemacht wird, sondern die Form seines Kommentars: "Amateure!", "absolut stümperhaft", "dürfen sich nicht beschweren, wenn sie durch die Beschreibung des Mädchens gefasst" klingt für mich so, als bedauert er, dass der Anschlag nicht funktioniert hat anstatt sich darüber zu freuen, dass hier in diesem Fall niemand verletzt oder gar getötet wurde. Deshalb gabs von mir ein Minus.
Kommentar ansehen
23.06.2011 01:10 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
daukiller: Zumindest der Part:

"dürfen sich nicht beschweren, wenn sie durch die Beschreibung des Mädchens gefasst"

hätte dir doch zu denken geben müssen.

...dieselben Menschen werden tagtäglich mit und durch ihre Anschläge - egal ob erfolgreich oder nicht - zu Helden des Volkes verklärt, die für Freiheit von den "westlichen, imperialistischen Besatzern" in den Krieg ziehen. Insofern ist dein Minus schon recht falsch. Naja. Muss jeder selber wissen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?