20.06.11 18:47 Uhr
 166
 

Bremer Innensenator fordert bundesweites Verbot krimineller Rockerbanden

In einem Interview mit der Bremer Regionalzeitung "Weser Kurier" hat der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) sich für ein bundesweites Verbot von Rockerbanden ausgesprochen.

Es sei nur eine unbefriedigende Lösung, solche Gruppierungen lokal zu verbieten, da sie sich jenseits der Landesgrenzen reorganisieren würden. Deshalb würde nur ein bundesweites Verbot eine realistische Option darstellen.

Die kommende Innenministerkonferenz in Frankfurt/Main wird sich auf Initiative Bremens mit dieser Thematik auseinander setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Innensenator, Rockerbande, Ulrich Mäurer
Quelle: www.weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 18:47 Uhr von Fanat1k
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist auch längst mal an der Zeit die Initiative zu ergreifen und gegen diese kriminellen Strukturen (und alle anderen selbstverständlich auch) entschlossen vorzugehen. Der Staat darf keine rechtsfreien Räume tolerieren, das steht sowieso außer Frage. Doch scheint es mir als schwinge es zwischen den Zeilen mit, das sich die SPD einfach mal wieder vor dem Bürger profilieren will nach dem dramatischen Mitgliederschwund der letzten Zeit!
Wir werden ja sehen was letztendlich dabei rauskommt.
Belangloses Gerede haben wir schon zur genug gehört, jetzt zählen nur noch Taten. Ich werde das ungute Gefühl nicht los, das alles wieder nur leere Luft ist. Bei dem was die uns schon alles versprochen haben und was war dann z.B. eine Woche nach den Wahlen? Alles war auf einmal vergessen. Aber der Wähler scheint es ja zu akzeptieren. Mal sehen wie lange noch...

[ nachträglich editiert von Fanat1k ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 19:13 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: "Es ist auch längst mal an der Zeit die Initiative zu ergreifen und gegen diese kriminellen Strukturen (und alle anderen selbstverständlich auch) entschlossen vorzugehen. Der Staat darf keine rechtsfreien Räume tolerieren, das steht sowieso außer Frage".

Ja wenn das so ist, sollten die mal bei Ackermann, Merkel, Rösner und Schäuble anfangen. Bevor ich mich mit kleinen Fischen befasse, würde ich erstmal die großen rausziehen.

Doch wie es aussieht, schanzt man den wahren Verbrechern in dieser und anderen Republiken noch dreistellige Milliardenbeträge zu, obwohl die ohnehin schon das Volk beklauen.

Ist natürlich eine Sache des Blickwinkels.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 20:30 Uhr von Boron2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: Ich stimme dir voll und ganz zu. Da gibts nichts mehr hinzuzufügen :-)
Kommentar ansehen
20.06.2011 20:48 Uhr von Mahoujin
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein hirnloser Aktionismus!

Wenn eine Biker Bande was Kriminelles macht und denen das nachzuweisen ist sollen sie dafür bestraft werden wie jeder andere auch.

Aber deswegen alle Biker Banden zu verbieten ist eine Frechheit die nicht mit meinen Gesellschaftsverständnis zu vereinbaren ist.

Da werden dann mal wieder alle in einen Topf geworfen.
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:58 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist ein "Rocker" ? ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
23.06.2011 14:15 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte "Jeden" verpflichten ein Toiletten-Buch zu führen + der Verpflegungsliste, damit man Verschwender und "zuviel-Spass-am Essen-Haber", besser kontrollieren und bestrafen kann. auch Sex sollte viieell mehr kontrolliert werden und das Schlafen sollte auf 22 h bis maximal 7 h morgens begrenzt werden. (ausser bei Schichtarbeit mit Sonder-Genehmigung).

-{{[:-)=


Also wer etwas kriminelles oder angeblich kriminelles bekämpfen will ,..der darf solche Sachen nicht in den Untergrund schicken.
Bestes Beispiel : die Christen damals , sie sind stärker geworden als je zuvor nachdem man sie bekämpfte und verbot.

Denn Untergrund (Underground) ist nicht kontrollierbar , besser die SACHE dulden und damit den Überblick behalten.
Kriminelle Handlungen sind nach wie vor "immer" zu verfolgen und zu bestrafen

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
26.06.2011 11:06 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand hat das Recht "Rocker" zu verbieten, denn dann müsste man ja auch Bienen verbieten , weil "Einige von denen" Menschen gestochen haben und es immerwieder gnadenlos tun.

Man kann nur "das" verbieten , was kriminell ist und das sind immer "Einzelfälle" , wenn auch oft gehäuft oder in Gruppen.

Man müsste ja sonst auch die CDU/CSU verbieten , aber nur wegen der Handlungen von Kohl , Strauss, usw...??

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?