20.06.11 18:40 Uhr
 391
 

Nach Party-Eskalationen: Facebook ändert Einstellungen bei Veranstaltungen nicht

Das Soziale Netzwerk Facebook sieht keine Veranlassung, seine Einstellungen für Party-Einladungen zu ändern, auch wenn es in letzter Zeit immer öfter zu Ausschreitungen durch ungebetene Gäste kam.

Eine Facebook-Sprecherin sagte, die Einstellungen seien klar für jeden User erkennbar und folgender Hinweis reiche aus: "Jeder kann die Veranstaltung sehen und für sie zu-/absagen".

Vor allem der Fall der 16-jährigen Thessa sorgte für Schlagzeilen. Weil sie vergessen hatte, ihre Party als privat zu markieren, kamen bis zu 1.400 "Gäste", die randalierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Party, Einstellung, Social Network
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 18:43 Uhr von Showtek
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Facebook ist total unübersichtlich für den User. Somit kann die Seite lange Daten und Adressen weitergeben wenn die User diese Einstellungen nicht ändern....weil diese kaum gefunden werden. Davon lebt Facebook!
Kommentar ansehen
20.06.2011 18:50 Uhr von Urrn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Facebook könnte klar nachbessern nach diesem Ereignis. Aber andererseits frage ich mich, was ne 16-Jährige auf FB verloren hat und da sogar noch Parties anmeldet.
Kommentar ansehen
20.06.2011 20:33 Uhr von wrigley