20.06.11 18:33 Uhr
 267
 

Hannelore Kraft will keine Werbung bei ARD und ZDF

Auf dem nordrheinwestfälischen Medienforum forderte die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), dass Öffentlich-rechtliche künftig auf Einnahmen aus Werbung verzichten. Sie spricht sich allerdings für eine Bestandsgarantie aus. Das Ganze soll durch Gebühren finanziert werden.

Ab 2013 tritt eine neue Gebührenordnung in Kraft, dann müssen alle Haushalte, unabhängig davon, ob sie ein Radio oder TV-Gerät besitzen, Gebühren bezahlen. Kraft möchte, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ab 2017 auf Werbung verzichten.

Sie sprach ihnen eine große Bedeutung für die Demokratie zu. Die Chefin des privaten Senders RTL äußerte ihre Zweifel an dem Vorstoß Krafts, sie glaube dies erst, wenn es geschehen sei. Trotzdem findet sie gefallen an dem Vorschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Werbung, ARD, ZDF, Hannelore Kraft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannelore Kraft weiß, wer SPD-Kanzlerkandidat wird: "Aber ich sage es nicht"
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
"IQ wie Toastbrot": Mann wegen Beleidigung von Hannelore Kraft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 18:33 Uhr von KerryKing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht würde sich an der Programmgestaltung der Sender mal was ändern, viele Programme, vor allem solche mit einem gewissen Anspruch, werden in die Nacht (werbefrei Zeit) verbannt, da sie keine Quoten bringen. Eventuell ändert sich da dann mal was dran.
Kommentar ansehen
20.06.2011 19:51 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber auf GEZ verzichten: und dafür ARD und ZDF schließen.

Scheiß Politiker, handeln sollten sie und nicht 100 Jahre im voraus planen. Reden tun sie alle aber machen tut kaum einer was, schon gar nicht gegen die GEZ-Eintreiber.
Kommentar ansehen
21.06.2011 00:47 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Oder wir nutzen diese Einnahmen und bauen: dafür Ganztageskindergärten für alle, paar Spielplätze und 2 neue Universitäten. Wäre eventuell besser angelegt, als in gefühlten 300 TV- und 1000 Radiosendern, die auch zu 90% alle das selbe zeigen und einen die Senderlisten zuspammen ...NDR-SH, NDR-HH, NDR-NS, NDR-MP,...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben