20.06.11 13:07 Uhr
 453
 

Emmering: Fünfjähriger findet beim Spielen im Sandkasten zwei Rohrbomben

Ein fünfjähriger Junge entdeckte während des Spielens im Sandkasten zwei selbst gemachte Rohrbomben.

Pfingstmontagnacht hörte der Vater des Jungen einen lauten Krach und sah, als er aus dem Fenster schaute, ein Auto, in dem drei Männer einstiegen und wegfuhren. Der Sohn zeigte dem Vater am nächsten Tag die Bomben. Dieser rief die Polizeibeamten.

Die Täter wurden schnell gefunden. Das Kennzeichen des Autos hatte ein Zeuge der Polizei mitgeteilt. Die Bomben hatten die drei jungen Männer aus Pulver von Silvesterkrachern gebastelt.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Spielen, Fürstenfeldbruck, Sandkasten
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 18:28 Uhr von sammy90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein fünfjähriger Junge???? Da hat er aber schwein gehabt, dass er gleich seinen Vater geholt hat, normalerweise wollen so kleine Kinder doch alles erforschen und ausprobieren, gut das er es in diesem Falle nicht getan hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?