20.06.11 12:28 Uhr
 1.006
 

Kubanische und Berliner Prostituierte waren auch das Ziel von Ergo-Vertretern

Die Ergo-Versicherung gab jetzt auch Lustreisen ihrer Vertreter nach Kuba und Berlin zu. Damit rückt man von der ursprünglichen Angabe, dass die bekannt gewordene Veranstaltung in der Budapester Gellert-Therme die einzige ihrer Art war, ab.

In Kuba seien im Jahr 2002 Huren besucht worden und in Berlin seien bei einer Veranstaltung zu Beginn des Jahres gleich bis zu 100 Vertreter Gast des Berliner Großbordells "Artemis" gewesen.

Die Ergo-Versicherung, die aktuell wegen falsch abgerechneter Riesterverträge in der Kritik steht, deren Anzahl vom Unternehmen selbst auf "bis zu 14.000", von Außenstehenden aber auf bis zu 70.000 Verträge taxiert wird, muss nunmehr wohl auch mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Versicherung, Prostitution, Hure, Ergo
Quelle: www.bullion-investor.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 12:28 Uhr von ROSROS
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Vertriebsorganisationen soviel Geld für Huren und Freudenhäuser haben, muss man sich doch fragen, ob die Beiträge nicht vielleicht doch ein wenig zu üppig bemessen sind.
Kommentar ansehen
20.06.2011 13:40 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Siel: Göttlich, das war auch mein erster Gedanke, hahaha! :D

Nach dem Motto:

Erst ficken, dass Rentenlücke pflicken!

[ nachträglich editiert von Slevin-Kelevra ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 14:29 Uhr von Ausland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2002 Huren: war schon geschockt - hatte beim schnellen Durchlesen das "Jahr" überlesen LOL
Kommentar ansehen
20.06.2011 14:33 Uhr von ROSROS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Prosti Card: Man sollte prüfen, ob für die Ergo irgendwo die goldene Prosti-Card ausgestellt wurde... die haben doch dann sicher Mengenrabatt bekommen... was sind das für erbärmliche Vertreter, die nichts anderes zu tun haben, als auf einer Geschäftsreise zu 100 in ein Bordell zu stürmen. Erbärmlich und bemitleidenswert. Und alle werden ihrer daheim gebliebenen Ehefrau erklären "Ich war da aber nicht dabei.. schlimm, was die Kollegen so machen..." :-)
Kommentar ansehen
20.06.2011 15:00 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: das diese ganzen pre-ERGO skandale erst jetzt alle aufgetischt werden.
Vielleicht macht man dann in einem Jahr wieder als Hamburg-Mannheimer mit dem Herrn Kaiser Werbung und keine Sau interessierts mehr, weil ja die ERGO den ganzen Mist gemacht hat...
Kommentar ansehen
20.06.2011 15:09 Uhr von ROSROS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hängt sicher damit zusammen, daß man sich im Unfrieden von Mitarbeitern getrennt hat, die jetzt nachtreten und getreu dem Motto "Ihr müsst mir keine so hohe Abstandszahlung zahlen, aber wenn nicht, werdet Ihr schon sehen, was ihr davon habt... " "erpresst" wird...

Ergo lässt sich halt nicht erpressen, sondern räumt offen die Versäumnisse ein. Auch eine Methode.
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:24 Uhr von vorhaengeschloss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den: kubanischen Prostituierten nennt sich das "Wirtschaftshilfe"...

http://www.veraenderung.info - Veränderungen jetzt!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?