20.06.11 09:52 Uhr
 1.134
 

USA: Über 100 Millionen Dollar für Gadgets ausgegeben

Einer aktuellen Auflistung zu Folge sollen Mitglieder der amerikanischen Regierung in den letzten Jahren hunderte Millionen für iPods, Blackberrys und PlayStation 3 ausgegeben haben.

Im Gegensatz zu den Blackberrys, welche für mobile Kommunikation genutzt werden, und den PS3s, welche zu einem Supercomputer vernetzt wurden, fehlt vor allem bei den iPads ein ersichtlicher Grund für den Kauf.

Ein ähnlich fragwürdiger Kauf wurde vorletztes Jahr in Budapest getätigt: Ein Porsche für das State Department.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Dollar, Porsche, iPad, Ausgabe, Gadget
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind
Deutsche "Fachkräfte" überfallen behinderten Tunesier
Demokratie für Ditib zweitrangig - der Koran dagegen bindend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 10:22 Uhr von invis
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:56 Uhr von Slingshot
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ invis: Der mit Abstand lustigste Kommentar heute. :´D
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:32 Uhr von Wurstachim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja die welt richtet sich zu Grunde: Wenn man davon mal absieht das die amis prozentual wesentlich höhere schulden als griechenland haben ist das schon echt beachtlich
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:34 Uhr von BenniG.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PS3s deshalb: http://www.heise.de/...

Es ist billiger und stromsparender als normale PCs/Serversysteme zu nehmen.

[ nachträglich editiert von BenniG. ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:51 Uhr von stickerer18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@invis: Ne PS3 hat mehr Funktionen als ein herkömmlicher PC?
Aha. Gut...... Dann... bin ich mal weg...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?