20.06.11 09:33 Uhr
 10.303
 

Blog entlarvt LulzSec-Hacker

Nachdem die Hackervereinigung LulzSec in den vergangenen Wochen durch diverse Angriffe unter anderem auf die Server von Sony, Microsoft, Fox, CIA und Minecraft Schlagzeilen machte, scheint es dem anonymen Blog "LulzSec Exposed" jetzt gelungen zu sein, die ersten Mitglieder zu entlarven.

Alleine in den letzten zwei Tagen veröffentlichte man dort die Namen von fünf der Hacker, einer bestätigte die Informationen bereits über Twitter. Drei Mitglieder stammen aus den USA, jeweils einer aus Schweden und den Niederlanden.

Es darf spekuliert werden, ob die Gruppe ihre Aktivitäten damit einstellen wird, um Beweismittel aus dem Weg zu räumen, wenn die Polizei auf die veröffentlichten Namen und Fotos aufmerksam wird. Der Betreiber des Blogs und wie er an die pikanten Informationen kam ist weiter unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Knuffle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Blog, LulzSec
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 09:33 Uhr von Knuffle
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre interessant zu erfahren, wie man an diese Daten gekommen ist, die Herren von LulzSec schienen sich ja ziemlich sicher, so profilierte Unternehmen anzugreifen. Adressen oder Namen findet man auf dem Blog (der schon über 200.000 Seitenaufrufe hat) zwar nicht, aber der Betreiber scheint sie ans FBI weitergeleitet zu haben. http://lulzsecexposed.blogspot.com/

[ nachträglich editiert von Knuffle ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:02 Uhr von selflezz1
 
+17 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:04 Uhr von Gorli
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Betreiber des Blogs und wie er an die pikanten Informationen kam ist weiter unbekannt. "

Ganz spontan würde ich auf eine Racheakion tippen. Ein Mitglied des Netzwerks hat irgendwas emotionsgeladenes erlebt und fühlt sich nun berufen, die anderen dafür an die Wand zu stellen.
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:07 Uhr von blackpope
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Och schade. Ich hatte noch ein paar nette hacks mehr von denen erwartet.
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:44 Uhr von Seravan
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
genau sciptkiddies ><: Ich glaube kaum das ein kleines scipt oder ähnliches ausreicht um einen Angriff auf CIA, FOX etc, auszuführen.


Um so etwas zu Beurteilen sollten man schon etwas tiefer in der Materie drin sein. Wahrscheinlich ist keiner hier von uns in der Lage soetwas zu beurteilen oder zu bewerkstelligen (mich inbegriffen).



[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:47 Uhr von knuddchen
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 10:49 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
jau nur: ein kleiner einwurf genau genommen sind es Cracker keine Häcker und naja Scriptkiddis glaube ich auch weniger

Webninjas hm also wenn ich mir ihren Blog so durchlese.. na ich weiss ja nicht was ich davon halten soll ...

Wem es interessiert.. hier die Url http://lulzsecexposed.blogspot.com/
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:01 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Mein Senf 1. @knuddchen: schlag mal im Duden nach, Photo ist zwar veraltet aber noch immer legitim...

2. @schwarzer Schlumpf: Ich würde sie auch eher als Cracker bezeichnen und weniger als Hacker.

3. @Thema: Also ich finde, das ist doch ein genialer Schachzug. Wenn man schon weltweit Bekanntheit erlangt hat und seinen Kopf aus der Schlinge ziehen will, eröffnet man einfach einen anonymen Blog und stellt irgendwelche anderen Personen mit Hacker/Cracker Vergangenheit an den Pranger, damit man dann selber fein raus ist ;)
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:08 Uhr von Seravan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
i agree: ich glaube auch nicht das sich solch schlaue Köpfe so einfach schnappen lassen. Wer es drauf hat, sich Langley vorzuknöpfen, hat es auch mindestens drauf sich so aus der affaire zu ziehen das ihm nix passiert. Sowas wird generalstabsmäßig geplant und net mal eben "just for fun" in ein "script" geparkt.
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:11 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Johannes: ich verzichte mal auf die Bindestriche..

Deine Sichtweise ist auch nicht schlecht, wenn das zutrifft, dann werden wir in den nächsten Tagen wirklich viel zu lesen bekommen denn das würde wahrscheinlich den ersten richtigen privaten Cyperkrieg auslösen
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:19 Uhr von bigJJ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.tech-blog.net/...

da findet man noch das ein oder andere zusammengefasst, wen details interessieren, der aber keine logs durchgehen will.
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:54 Uhr von Reimi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
etwas: off topic, aber für mich passt der Angriff auf den Minecraft Server nicht in ihr Opferschema...

mal sehen wohin das ganze führt...
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:54 Uhr von knuddchen
 
+3 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:59 Uhr von n25
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@knuddchen: Nur weil du in deinem Umfeld kein "Photo" liest, ist es automatisch falsch?

Was bist du denn für ne Weichbirne.
Der einzige Troll bist du, mein Freund.
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:22 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@schwarzer Schlumpf:
Bindestriche sind Luxus.
Wäre auf jeden Fall eine spannende Sache :)

@knuddchen
Du solltest auch unter "P" nachschlagen und nicht unter "F"... Oder versuche es digital: http://www.duden.de/...
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:29 Uhr von nachoben
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Lulzsecs statement dazu:
Despite the fact that we’re laughing heartily right now, we do take care of our subcrew, and as such the person who leaked those logs (m_nerva) has been completely hacked inside and out. We have all his online accounts, all his personal information, all the illegal things he’s done on record. We destroyed him so hard that he sat there apologizing to us all night on IRC for what he did. His mother probably spanked him after we wrecked his home connection. Uh-oh, m_nerva!

[ nachträglich editiert von nachoben ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:48 Uhr von knuddchen
 
+1 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:57 Uhr von Erdnuss
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@knuddchen: Photo ist sogar die eigentlich richtige Schreibweise, wenn man den Ursprung betrachtet.
Und auch wenn es eine alternative Schreibweise ist, ist es trotzdem richtig.
Kommentar ansehen
20.06.2011 14:12 Uhr von Leeson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tolle PR für einen BLOG: ich schaue ihn mir nicht an
Kommentar ansehen
20.06.2011 15:07 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:20 Uhr von nachoben
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Sie haben bisher an insgesamt 2 Tagen DDos-Angriffe gefahren. Beide male konnte man bei ihrer Hotline anrufen und Ziele nennen die man vom Netz haben möchte.

Die restlichen Tage und Wochen haben sehr wohl gehackt/gecrackt. Siehe Sony, PBS, Infragred, pron.com, Black and Berg Security und viele mehr...

Da hacken die wochenlang alles mögliche und an 2 Tagen hauen machen sie DDoS und die 2 tage sind alles an was ihr euch erinnert x)
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:26 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
War klar: wie ich schon damals geschrieben hab.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis einer von denen Mist baut und die anderen dadurch verrät.

Absolute Loyalität gibt es nicht. Nichtmal in Terrororganisationen. Es gibt immer welche, die bei entsprechendem Angebot die Seiten wechseln.
Kommentar ansehen
20.06.2011 17:36 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich toll.
Kommentar ansehen
20.06.2011 17:40 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gorli: "..., die anderen dafür an die Wand zu stellen."

ich glaube im bezug auf die amerikaner könntest du damit sogar recht haben. Ob die sache nun stimmt oder nicht, sollten sich die leute in diesen netzwerken darüber im klaren sein, dass sie mit der gesamten härte der gesetzte bestraft werden, wenn sie erwischt werden. Dafür werden schon die konzerne und entsprechende dienste sorgen, welche angegriffen wurden. Wir werden davon sicherlich recht wenig mitbekommen.
Kommentar ansehen
20.06.2011 20:35 Uhr von Robby83
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?