20.06.11 09:15 Uhr
 1.360
 

Potsdam: Kormorane verursachen in Brandenburg Schäden von etwa 600.000 Euro

Die Teichbesitzer in Brandenburg haben durch Kormorane mehr als eine halbe Million Euro Schäden zu verzeichnen, gab die Ministerin für Umwelt, Anita Tack, bekannt. Diese Zahl bezieht sich auf Angaben des Fischereiverbandes Brandenburg.

Bis auf die Äsche gebe es "keine gesicherten Belege dafür, dass weitere Fischarten durch den Kormoran auf Dauer in ihrem gesamten Bestand gefährdet wären", teilte die Ministerin mit.

Schäden, die durch Kormorane verursacht werden, erstattet das Land Brandenburg nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Brandenburg, Vogel, Potsdam
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2011 10:48 Uhr von quade34
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
die in die Havel ausgesetzten Jungaale: sind auch das beliebteste Futter der Kormorane. Das die Fischer von diesen Aalen jemals einen ausgewachsenen in den Reusen haben werden, ist nicht zu erwarten. Rausgeschmissenes Geld!
Kormorane sollten unbedingt bejagt werden dürfen.
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:14 Uhr von Pilot_Pirx
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
viel zu bescheiden: heutzutage finden doch nur "Schäden" in MILLIARDENHÖHE Gehör...
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:04 Uhr von csmx
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@quade34: also willst du damit behaupten das Natur schädlich für Natur ist?

[ nachträglich editiert von csmx ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:18 Uhr von medru
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ich sehe das genauso: diese fischer sind eine echte gefahr für die aalpopulation und sollten dringend bejagt werden dürfen...

mal ehrlich... kann ja wohl nicht angehen, dass diese doofen vögel einfach die koi*s aus den den teichen der brandenburger juppis fischen... dieses problem muss dringend angegangen werden. tot den komoranen °O°
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:57 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
csmx: Ratten sind auch Natur!
Kommentar ansehen
20.06.2011 14:05 Uhr von Leeson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ csmx: Lies seinen Kommentar nochmal und denke genau darüber nach, vllt. kommst du selber darauf, dass deine Aussage "Natur ist schädlich für Natur" nicht zutrifft.

Aber bevor ich mir gleich ein Minus einfange,
weil man es nicht verstanden hat, kläre ich das mal auf.

Teichbesitzer!
Fische werden gezüchtet bzw. ins Wasser gebracht,
weil der natürliche Bestand schnell weggefischt wäre.
Also besteht ein UNNATÜRLICHES Überangebot an Nahrung für andere Tiere. Welche sich wiederum stärker Vermehren, da es mehr Futter gibt. Was aber irgendwann alle ist, weil ja viel mehr Tiere als vorher gibt.
Was heißt das dann für unsere Fischer und die die Fisch essen wie wir?
Dann kann ich ja den Fisch aus meinem Kühlschrank gleich einem Kormoran geben und selber hungrig bleiben ;)
Kommentar ansehen
20.06.2011 14:46 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
bestandgefährdung? in zuchtteichen? hääää? wovon redet die ministerin da?

kormorane sind dreckiges kroppzeug, aber bei zuchtteichen wäre die lösung doch ganz einfach: überdachen! und wenn es nur ein robustes netz ist.
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:07 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann hätt ich gerne einen Nachweis dieses Schadens: Nein?
Dachte ich mir...
Was der Fischereiverband da fabriziert sind absolute Phantasiezahlen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?