19.06.11 21:17 Uhr
 3.749
 

Essen: Nach Messerstecherei stürmt Familie das Krankenhaus

Freitagnacht kurz vor Mitternacht fand die Polizei, nachdem sie verständigt wurden, vor einem Imbiss einen verletzten 16-Jährigen.

Familienangehörige und Landsleute waren schon vor Ort und versorgten den Jugendlichen. Für die Polizei war es so gut wie unmöglich den Sachverhalt geschildert zu bekommen. Laut Aussagen der Anwesenden wurde der 16-Jährige von zwei Landsmännern niedergestochen. Zuvor gab es Streit.

Der Jugendliche wurde in ein Krankenhaus gebracht, woraufhin dessen Familienangehörige gefolgt sind und die Situation eskalierte. Sie hatten sich über diverse Eingänge unerlaubt Zutritt verschafft. Um die Sache unter Kontrolle bekommen wurden mehr Beamte angefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Drenica08
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Familie, Essen, Krankenhaus, Messerstecherei
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 21:17 Uhr von Drenica08
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Wieso die Familie das nötig hatte versteh ich nicht. Natürlich sorgt man sich um die Familie aber einfach in das Krankenhaus zu stürmen wie ein verrückter bringt ja auch nichts.
Kommentar ansehen
19.06.2011 21:26 Uhr von Reinhard9
 
+52 | -7
 
ANZEIGEN
Was für ein asoziales Verhalten: Glauben die Familienangehörigern vielleicht nicht, dass der Junge eine gute ärztliche Versorgung bekommt?
Schlimm finde ich es, wenn sogar noch Rettungs.- und Pflegepersonal behindert oder geschädigt wird.
Die Leute haben einfach kein Anstand.
Kommentar ansehen
19.06.2011 21:45 Uhr von nonotz
 
+57 | -9
 
ANZEIGEN
das nächste mal einfach liegen lassen:  
Kommentar ansehen
19.06.2011 21:51 Uhr von d1pe
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Quelle: "Nach Aussagen der Anwesenden, haben zwei junge Männer (ca. 20 Jahre alt) türkisch-libanesischer Abstammung auf den 16-Jährigen eingestochen."

Wer dann das Krankenhaus gestürmt hat, kann sich dann sicher jeder denken.
Kommentar ansehen
19.06.2011 21:53 Uhr von JensGibolde
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
was sind landsleute/landsmänner? kommen die vom land?

wenn du hier "landsleute" verwendest, solltest du auch die herkunft mit in die news schreiben!

außerdem strotzt die news nur so von grammatikfehlern!
Kommentar ansehen
19.06.2011 22:11 Uhr von Pikatchuu
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Heheheh: *16-Jährigen, türkisch-libanesischer Abstammung, verletzt vor einem Döner Laden*


Verbietet Dönerläden :-)
Kommentar ansehen
19.06.2011 22:24 Uhr von Aviator2005
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
Integrationspolitik nachweislich für den Ar****: Milliarden für unfähige Regierungen und Bänker...

.... aber nicht ein paar Millionen, um die Integrationspolitik voran zu treiben (sofern sowetwas gibt).

Ich habe es selbst auf der Entbindungssation erlebt.
In einem 2 Bettzimmer musste doch die Bettnachbarin meiner Frau Ihre ganze Familie (aus dem Libanon, nur die Kindsmutter sprach Deutsch) empfangen.

Die haben sich benommen wie die Wilden, 2 Männer haben sich einfach auf das Bett meiner frisch operiereten Frau gesetz ( die lag noch drin!!!!). Die Stationsleitung wurde umgehend von mir informiert, aber die haben nichts gemacht. Die kennen das Problem und wollen keinen Tumult auf der Station.
Wir sollten doch Verständnis zeigen, deren Mentalität ist halt so.

Nach 10 Minuten fing unser Baby an zu weinen, dann hat die Familie das Zimmer verlassen.

// Fazitmodus ON

Obwohl diese Probleme mit diversen ethnischen Gruppen in Krankenhäusern bekannt sind, gab es hier nur Hinweistafeln auf türkisch, russisch und deutsch.
Die kennen aus Ihrer Heimat nur dann eine Grenze, wenn denen einer mit einem Maschninengewehr entgegen tritt.
Mit dem Thema "Ehre" kann an auch ganz gut argumentieren, sofern eine Kommunikation möglich ist.
Die Immigrations- und Itegrationspolitik Deutschland taugt nix.

Die Konfilkte und Mentalität schwappt zu uns rüber und wird unsere Gesellschaft dominat beinflussen und massiv verändern (teilweise schon etabliert - Siehe in Berlin, Frankfurt und Köln).

//FazitmodusOFF
Kommentar ansehen
19.06.2011 22:36 Uhr von DerTuerke81
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
news: hier übertreiben einige mit dem was sie schreiben kommt mal runter mit dem aufgeilen

der einsatz sollt in rechnung gestellt werden + behandlungskosten damit sie merken das sowas nicht geht
Kommentar ansehen
19.06.2011 22:47 Uhr von kingoftf
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Solange sie: sich nur gegenseitig abstechen, ist das nur Evolution.....
Kommentar ansehen
19.06.2011 23:49 Uhr von kaderekusen
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 00:09 Uhr von ElChefo
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
kaderekusen: Dummerweise wirst du hier sowas aber nicht lesen, weil des niedergestochenen, ermordeten oder verunfallten Deutschen Familie nicht das Krankenhaus stürmen wird, nicht die Rettungskräfte an ihrer Arbeit hindern wird etc.

Was du hier (gewollt oder ungewollt) mißverstehst ist, das wenn jemandem so offensichtlich an keiner professionellen Hilfe gelegen ist, dann sollte man ihm diese auch nicht aufzwingen. Im Gegenteil. Ist ja schliesslich sein gutes Recht - so wie ein Arzt auch kaum mal jemand gegen den ausdrücklichen Willen des zu Behandelnden verarzten wird.
Kommentar ansehen
20.06.2011 00:17 Uhr von Reinhard9
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
kaderekusen: Von dir liest man nur solche Texte.
Du kommst mir vor, als wärst du ein kleines Mädchen.
Du hälst uns also für "Dreck"!
Rate mal, was ich von dir halte?
;-)
Kommentar ansehen
20.06.2011 00:57 Uhr von film-meister
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
kaderekusen: deine Visitenkarte ist ja mal oberpeinlich und kindisch, wenn das deine vertretene Meinung ist, warum bist dann noch hier????
Kommentar ansehen
20.06.2011 02:04 Uhr von mahoney2002
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@film-meister: weil Kaderekusen einer von denen ist die sich genau so verhalten, er würde noch Beifall klatschen für Leute die sich gegenüber uns so verhalten.
Dabei ist das nur Abschaum, Leute die im Heimatland nicht erwünscht sind.
Fahrt mal in die Türkei und geht da in einen Laden trinkt einen Türkischen Tee und fragt die mal über die Leute die wir hier haben, die sind doch froh das die die los sind!
Sagt mir nicht ich bin Rassist, das zieht bei mir nicht. ;-)
Kenne Achmet, Ismael und noch einige und die benehmen sich nicht so, ne die sagen mir genau das was ich hier schreibe.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 02:19 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wir, hatten bei uns auch sehr viel Probleme mit Kurden und Arabern und das in einem 10.000 Einwohner Ort.
Nach einer Sache, haben wir den Kontakt zu einem von den älteren Kurden gesucht der auch einen kleinen Imbiss bei uns hat, auch die Jüngeren wurden einbezogen.
Seit dem ist absolut Ruhe, sie haben eingesehen das wir Deutschen lieber über missverständnisse reden und keine Gewallt vorziehen.
Sogar unsere kleine Disco ist in Kurden Hand, aber was soll ich sagen, wie die Deutschen die hatten wurde jeder der daneben haute " Rausgekloppt " seid die Kurden die Disco haben passiert das nicht mehr, wer Ärger machen möchte wir sofort raus " gedrängt " ohne Gewallt und wenn verteidigen sich die " Rausschmeisser " nur.
Kompliment an Sinan hier, ihr macht das echt gut.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
20.06.2011 13:00 Uhr von talkiewookie
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2011 16:01 Uhr von JensGibolde
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@kaderekusen: beim wort "integrieren" fängts schon an mit der fehlgeschlagenen integration! intEgrieren, nicht intIgrieren!
Kommentar ansehen
21.06.2011 13:24 Uhr von L3nny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm: Solche Idioten, einfach ein Krankenhaus stürmen, und die Menschen dort bei ihrer Arbeit zu behindern.
Und bestimmt wissen die auch den genauen Sachverhalt, und wollen sich nur selbst rächen....
Kommentar ansehen
23.06.2011 16:32 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ JensGibolde: Er meinte sicher "intrigieren", also genau das, was seinesgleichen tagtäglich tut...^^

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?