19.06.11 18:28 Uhr
 588
 

Großbritannien: Spielzeug-Bus bekam Knöllchen

Im englischen Brighton machte jetzt ein Spielzeug-Bus von sich reden. Der Besitzer, ein Friseur, stellte das Spielzeug werbewirksam vor seinen Friseur-Laden auf die Straße.

Doch angeblich parkte das Spielzeug-Auto im Halteverbot und bekam prompt eine Strafe von 67 Euro aufgebrummt.

Friseur Giovanni Corteggio beschwerte sich daraufhin erfolgreich und das Knöllchen wurde zurückgezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Bus, Spielzeug, Knöllchen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?