19.06.11 15:47 Uhr
 1.912
 

München: Stadt erstellt detaillierte Bewegungsprofile von parkenden Autos

Im Auftrag der Stadt München erstellen private Überwachungsdienste detaillierte Bewegungsprofile über die KFZ-Kennzeichen von parkenden Fahrzeugen.

Unter dem Vorwand der Städteplanung wird dabei detailliert aufgezeichnet, welches Auto wie häufig in einer Straße parkt oder in angrenzende Straßen abwandert.

Die Stadt erklärte, dass dies durch die Bayerische Gemeindeordnung legitimiert sei. So ist "die Gemeinde zur Erfüllung ihrer Aufgaben berechtigt, Daten zu erheben". Zudem solle man sich über Datenmissbrauch keinesfalls Sorgen machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: München, Stadt, Verkehr, Datenmissbrauch
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 15:47 Uhr von StefanPommel
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Finde das wirklich eine Sauerei. Da gehen zivile Leute die Straße auf und ab und notieren die Autokennzeichen um dann eine Datenbank zu füttern, wer gerade wo häufig parkt. Bin mir sicher man kann auch Städte ohne solche Bürger-Spionage planen...
Kommentar ansehen
19.06.2011 17:03 Uhr von Der_Norweger123
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Müller: Stasi läst grüssen.

Das Auto an Sie registriert Kennzeichen XXX XX 1234 wurde Donnerstag zwischen 12 34 und 00 56 uhr in Soundso Strasse observiert. Samstag zwischen 13 45 und 14 32 wurde aber ihr auto in der Nebenstrasse im NachbarBezirk obzerviert.

Haben sie dafür eine erklärung?
Kommentar ansehen
19.06.2011 17:34 Uhr von CrazyT
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"Bewegungsprofile von parkenden Autos": Da musste ich etwas schmunzeln ... warum wohl?
Kommentar ansehen
19.06.2011 17:45 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
schlecht geschriebene news. es wird zwar gesagt, dass aufzeichnungen stattfinden und wo diese stattfinden, aber nicht warum diese stattfinden bzw. zu welchem zweck. dies wäre doch wohl die wichtigste information in der gesamten news. daher ein minus von mir.
Kommentar ansehen
19.06.2011 17:49 Uhr von CardiBa75
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ein Minus von mir, da du nicht lesen kannst: "Unter dem Vorwand der Städteplanung wird dabei detailliert aufgezeichnet, welches Auto wie häufig in einer Straße parkt oder in angrenzende Straßen abwandert." Ich hebs nochmal für dich hervor: "Unter dem Vorwand der Städteplanung..."
Kommentar ansehen
19.06.2011 18:03 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@cardiba75: ein minus für dich. erstens hab ich das gelesen und zweitens ist das leider kein grund. "städteplanung" ist ein ziemlich breiter begriff, der theoretisch vieles bedeuten kann. daher ist das nicht wirklich zufriedenstellend. und falls es auch in der quelle nicht präziser steht, hätte der autor es aber anders formulieren bzw. darauf hinweisen müssen, um eine hochwertige news abzuliefern.

edit: und in der quelle steht tatsächlich der genauere grund. das minus an den autor war also berechtigt!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
19.06.2011 18:16 Uhr von CardiBa75
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Du wirst doch wohl nicht allen ernstes erwarten, von der Stadt München eine bessere Erklärung geliefert zu bekommen?? Natürlich ist der Begriff "Städteplanung" ziemlich nichts-sagend. Aber durch den Zusatz: " Unter dem Vorwand.." wurde dies doch hinreichend erklärt, so sehe ich das zumindest. Schlecht ist nicht die News, sondern die Begründung für diese Bewegungsprofile, da stimme ich mit dir überein.
Ich habe mir die Mühe gemacht, die Quelle zu lesen. Daraus geht dann eben hervor, das die Stadt die Daten zur Städte- und Parkplatzplanung erhebt. Für eigenständige Interpretationen, die über die Bemerkung "Unter dem Vorwand" hinausgehen, bleibt in meinen Augen bei der Einlieferung der News kein Spielraum, höchstens im Kommentar. Aus der Quelle hätte vielleicht noch übernommen werden können, das ein Anwohner die Datensammlung bemerkt, und erhebliche Zweifel an der Rechtmässigkeit hat.
Edit:
Städteplanung ist für dich kein hinreichender Grund, aber Parkplatzplanung?? Na herzlichen Glückwunsch, wenn ich dürfte würd ich dich ja glatt Klug... nennen.

[ nachträglich editiert von CardiBa75 ]
Kommentar ansehen
19.06.2011 18:37 Uhr von CardiBa75
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Noch ein Nachtrag: Du forderst eine präzise Formulierung, bist aber selbst nicht in de