19.06.11 15:05 Uhr
 9.744
 

Erste Tierart von "In Wildnis ausgestorben" auf "bedroht" hochgestuft

Noch vor einigen Jahren galt die Arabische Oryxantilope in der Wildnis als ausgestorben, das letzte Exemplar wurde 1972 geschossen. Die neueste Ergänzung der Roten Liste gefährdeter Arten stuft die Tierart allerdings als "Bedroht" ein, ein bislang einmaliger Erfolg in der Geschichte der IUCN.

Einst war die Antilope im ganzen Nahen Osten verbreitet, doch die Überjagung in den vergangenen beiden Jahrhunderten führte dazu, dass sie nur noch in Zoos zu finden war. Seit 1982 wird die Spezies in Gefangenschaft gezüchtet und vor allem im Oman wieder in die freie Wildbahn entlassen.

Als die Wildpopulation vor zwei Jahren 1000 Tiere erreichte, kündigte die IUCN an, die Arabische Oryx auf den Status "Bedroht" hochzustufen, sollte die Zahl konstant bleiben. Seither stieg sie sogar weiter an. Es sei wichtig, auch auf eher unbekannte Spezies aufmerksam zu machen, so die Organisation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Knuffle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tierart, Wildnis, Bedroht
Quelle: www.scientificamerican.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 15:05 Uhr von Knuffle
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
IUCN = International Union for Conservation of Nature and Natural Resources, die Organisation gibt seit 1966 jährlich die Liste gefährdeter Arten heraus.
Kommentar ansehen
19.06.2011 15:28 Uhr von x-toph
 
+13 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2011 15:36 Uhr von Slaydom
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@x-toph: ne man stuft in dem Fall auf.
Ganz oben ist unbegfährdet
und unten eben ausgestorben.
In Wildnis ausgestorben ist das 2t niedrigste.
Kommentar ansehen
19.06.2011 16:18 Uhr von KingPiKe
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@slaydom: Aber stuft man Dinge nicht immr hoch, wenn sie wichtiger werden?
Wenn jetzt ein Tier weniger bedroht ist, dann ist es ja "weniger" wichtig als vorher.

Naja, eigentlich ist es ja auch völlig egal. Die Nachricht ansich gefällt mir jedoch. Hoffe nur, dass nicht gleich wieder ide Jäger losrennen...
Kommentar ansehen
19.06.2011 19:27 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@king: sieh es wie eine Bundesliga Tabelle wo sachen die Oben stehen am besten sind ;)Im Endeffekt spricht man aber nur von den 4 untersten ;)
Kommentar ansehen
19.06.2011 20:15 Uhr von blackpope
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Sieht dann wohl so aus wie bei einem Schwangerschaftstest... (Positiv- Männer freuen sich weil nicht schwanger; aber ohh Irrtum der Braten wächst bereits)
Kommentar ansehen
19.06.2011 21:59 Uhr von jschling
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Halali: wenn die Viecher sich also weiterhin so gut entwickeln, dauerts nur noch ein paar Jahre, bis wir se wieder wegballern können :-((
Kommentar ansehen
19.06.2011 22:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
ich verstehs nicht: 1. warum ist es wichtig dass manche tierarten überleben? nichts weiter als ökoromantik
2. sterben seit jahrmillionen unzählige tierarten aus evolutorischen gründen aus...warum soll man da eingreifen? im gegenteil, dadurch verändert man die natur ja...

und jetz kommt wieder das "pöhse pöhse menschen"-argument, genausogut könnte man auch mit dem "pöhser pöhser t-rex"-argument daherkommen.
mal angenommen es gäbe den säbelzahntiger noch: was hätte die welt/natur/der mensch an sich davon? er ist vll bestenfalls exotisch anzuschauen, obwohl er whh. selbst das nicht wäre wenn er überlebt hätte.
Kommentar ansehen
20.06.2011 07:38 Uhr von Hardcore-
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Scheiss drauf, geht doch eh alles den Bach runter, wir morden,rhoden,verbrennen,verschwenden usw.

Wir sind die dümmste und schlimmste Bedrohung für den Planeten, ohne uns würde es der Erde viel besser gehen.

Wenn es einen Gott geben sollte, hat er aber ganz schön den Arsch offen und muss dumm und Blind sein.

Wir sind nunmal zum dumm sein geboren, wir sind wie Faultiere.

Wir nehmen die Kunst,die Musik (Klassik, nicht dieser heutige Dreck!), die Erfindungen usw. als Grund dafür das wir was erschaffen und helfen und so weiter, aber wir erschaffen doch nur um zu zerstören!

Guckt euch unbedingt

Zeitgeist, moving forward 2011 an

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.06.2011 11:47 Uhr von spatenkind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hardcore: dann mach du doch mal den anfang und tu der welt nen gefallen. spring von ner brücke, spiel mit giftigen reptilien oder papis schrotflinte. hauptsache du belästigst hier niemanden mehr.

@ derfrosch:
oh, dinosaurier sind ausgestorben? laufen deswegen die dinos nichtmehr auf super rtl? ;-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?