19.06.11 15:02 Uhr
 575
 

Kein Ende beim sogenannten Abi-Ball Betrug in Sicht

Der sogenannte Abi-Ball Betrug geht in eine neue Runde. Nachdem mehrere Hundert Schüler um ihren Abi Ball gebracht wurden, beschuldigen sich der alte und der neue Besitzer gegenseitig.

Der neue Eigentümer, Karl-Heinz Rauball, berichtete gegenüber dem Spiegel, er habe Anfang Juni den Kaufvertrag angefochten. Der Grund hierfür: Arglistige Täuschung.

So habe man ihm gegenüber unter anderem hohe Verbindlichkeiten, fällige Provisionszahlungen und Verluste komplett verschwiegen sowie unwahre Aussagen zur Rendite gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Betrug, Ball, Sicht, Abi
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 20:11 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was zur Hölle? Ein mehrfach vorbestrafter notorischer Wirtschaftskrimineller hat irgendwoher knappe 400.000 Euro und darf nicht nur frei rumlaufen sondern auch noch Firmen kaufen...

Na, sieht irgendwer das Problem?
Kommentar ansehen
26.06.2011 10:11 Uhr von michelin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
notorischer Kapitalanlagebetrüger: Er "kauft" doch laufend irgendwelche Firmen, Minen sowie Pharmafirmen und Banken sind seine Spezialität.
darüber hinaus Finanzierungszusagen an eine Vielzahl von Startup.-
Geleistet hat er noch nie, nur andere abgezockt1

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?