19.06.11 14:02 Uhr
 2.544
 

Zirndorf: Schon wieder eine außer Kontrolle geratene Facebook-Party

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten die Beamten der Polizei im bayrischen Zirndorf dieses Wochenende.

Diese mussten eine vollkommen außer Kontrolle geratene Facebook-Party auflösen, zu der sich rund 70 größtenteils ungebetene Gäste eingefunden hatten. Teile der Einrichtung in der Wohnung wurden zerstört, die Hausbar wurde auch geleert.

Die Polizisten beendeten die wüste Party und informierten die Eltern der gerade mal 14-jährigen Gastgeberin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Facebook, Party, Kontrolle, Gastgeber
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 14:51 Uhr von knuddchen
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Also weg mit dem Fratzenbuch: Weg mit dem Fratzenbuch, da sieht man ja, was sowas anrichten kann. Die Buttons können hier auch gleich verschwinden. ^^ lahmen eh nur die Seite.
Kommentar ansehen
19.06.2011 15:03 Uhr von mahoney2002
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Was: kann das Fratzenbuch dafür, wenn Eltern ihre Kinder nicht erziehen können?
Man holt als Kind keine fremden Leute ins Haus, fertig aus.
Kommentar ansehen
19.06.2011 15:30 Uhr von pippin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist schleierhaft wie nach all den Meldungen, die man schon länger über außer Kontrolle geratene Parties durch "fehlerhafte" Bedienung von Facebook gehört hat, immer noch so doof sein kann, den Haken nicht zu setzen.

Ich sehe das auch wie mcmoerphy als Fehler bzw. Absicht von Facebook an, als Standardeinstellung für Einladungen den Status "öffentlich" vorzusehen.
Das ist doch für Facebook 1A-Werbung:
"Schaut mal, wie viele Leute ihr per Einladung über Facebook erreichen könnt!"
"Ihr habt danach unzählige Freunde mehr!"
Mir drängt sich da der Eindruck auf, dass die Verantworlichen bei Facebook nach dem Prinzip handeln, das negative Publicity besser ist, als keine Publicity.

Aber die, die es immer noch nicht begriffen haben, sind selber Schuld und von daher auch für die entstandenen Kosten haftbar zu machen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 16:29 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ungebetene Gäste: Waru werden die überhaupt reingelassen? Wem ich nicht kenne, der bleibt draußen. Kommt er doch rein, dann rufe ich die Polizei. Fertig aus.
Kommentar ansehen
19.06.2011 17:19 Uhr von mofl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unwort: Wenn das so weiter geht, dann wird "Facebook-Party" das Unwort des Jahres.
Kommentar ansehen
19.06.2011 18:06 Uhr von Eul3
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich versteh nicht warum man hier Facebook eine Schuld zurechnet...

wer es schaft sich bei solchen Internetseiten ein Profil einzurichten müsste doch intellektuell auch in der Lage sein eine private Party NUR für seine Freunde zu veranstalten.

...und mal nebenbei: Wenn ich mal eine öffentliche Party veranstalten will würde ich mich über unbekannte Gäste freuen und nicht die Polizei rufen -.-

[ nachträglich editiert von Eul3 ]
Kommentar ansehen
19.06.2011 18:52 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Eul3 und wenn dir dann die nicht eingeladenen Gäste die Einrichtung deiner Eltern (hier handelte es doch um 14-Jährige) zerschlagen, gehst du dann an die Bar und trinkst noch einen und verabschiedest jeden Einzelnen mit einem Handkuss?
Kommentar ansehen
19.06.2011 19:09 Uhr von fabianf83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nur 70 ungebetene??? bei Thessa waren es mehr ^^
Kommentar ansehen
20.06.2011 12:27 Uhr von Dennis112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Die denken sich wohl wenn ich das Haus meiner Eltern mit einer im FAcebook angekündigten Party zerstöre komme ich auch ins Fernsehen oder zumindest in die Bild.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?