19.06.11 11:48 Uhr
 284
 

Deutsche AKW-Betreiber kämpfen mit Top-Anwälten gegen Atomkurs der Regierung

Laut dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" haben die Betreiber der deutschen AKWs Top-Anwälte engagiert, um Verfassungsklagen gegen den Atomkurs der Bundesregierung auf den Weg zu bringen.

Auch haben sich die Betreiber hochrangige Gutachter ins Boot geholt. Für E.on sind das zum Beispiel der Verwaltungsrechtler Christoph Moench und der ehemalige Verteidigungsminister und Staatsrechtler Rupert Scholz.

Konkret geht es den Energieriesen hierbei um die ihnen im Jahr 2000 zugestanden Reststrommengen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Regierung, Deutsche, Strom, Atomkraftwerk, AKW, Betreiber
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 11:52 Uhr von usambara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
den Schadensersatz holen sie sich die Konzerne letztlich von den Steuerzahlern- ihren Kunden...
Mit dem Ausstieg aus dem Ausstieg von Rot-Grün hat Schwarz gelb einen dicken Bock geschossen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 12:35 Uhr von ChaosKatze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
war irgendwie klar, oder?! dass die sich jetzt noch holen was zu holen ist... und zahlen darf das aber wiederrum der kunde, wenn die steuern auf die preise draufkommen... tada, reines gruselkarbinett auf stromebene..

ich find das die strommultis uns lang genug ausgeblutet haben, solangsam reichts, zumal sich 4 firmen in deutschland das oligopol (wenn man davon sprechen kann) teilen... und ich wette 100 punkte und ne waschmaschine, dass man sich abspricht. klar, das bundeskartellamt findet nix weil "nix" zu finden ist...

alles wunderbare verarsche auf dem rücken des bürgers/kunden ... bin gespannt wie es weitergeht...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?