19.06.11 10:00 Uhr
 1.369
 

Wieder schwerer Anschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan

Wie die örtlichen Behörden jetzt bekannt gaben, hat es in Nordafghanistan schon wieder einen Anschlag auf einen Bundeswehrkonvoi gegeben.

Nach Angaben des Sprechers des Provinzgouverneurs, Mahbubullah Sahidi in Kundus, wurde ein Transportfahrzeug der Bundeswehr dort von einem Selbstmordattentäter angegriffen.

Soldaten wurden dabei nicht verletzt oder getötet, jedoch starben bei dem Anschlag zwei Zivilisten.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Anschlag, Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 10:45 Uhr von PureVerachtung
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
teilnehmerin: Du glänzt ja schon wieder mit einem blöden Kommentar. Langsam übertreibst du.

Über den Einsatz müssen wir nicht großartig diskutieren, da hat die Bundeswehr nichts verloren, aber die Bundeswehr ist nicht als Angreifer in das Land gekommen und hat auch erst mit Waffengewalt geantwortet, als die Spinner angefangen haben, die Bundeswehr zu bekämpfen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:51 Uhr von Renek85
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist nunmal Krieg: Das da unten ist ja auch Krieg und kein Freizeitpark.

Den Leuten da unten ist egal wer die Besatzer sind, und es sind auch keine Anschläge, sondern aus der Sicht der Einwohner sind es Verteidigungshandlungen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 11:02 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: Kabuls kommunistische Regierung hat die Sowjetunion um Waffenhilfe gegen islamistische Gruppen gebeten, die schon vor dem Einmarsch der Russen vom CIA unterstützt & finanziert wurden.
So gesehen war die russische Besatzung legitimier als die jetzige Besatzung durch die Nato.
Kommentar ansehen
19.06.2011 11:22 Uhr von usambara
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: dein Name ist Programm...
Lagerkommandant Harris zu Selbstmorden der Gefangenen in Guantanamo:
"Ich glaube, das war kein Akt der Verzweiflung, sondern des asymmetrischen Kriegs, der gegen uns geführt wird. Wir haben entschlossene Gotteskämpfer hier. Sie werden alles tun, was sie können, um ihren Kampf zu befördern."
Kommentar ansehen
19.06.2011 11:26 Uhr von DerMaus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Oh, im Krieg gibt es kriegerische Handlungen?!? Da wird die Merkel aber überrascht sein...
Kommentar ansehen
19.06.2011 14:37 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
teilnehmerin: Klar. Du wehrst dich dann auch, indem du Zivilisten in die Luft sprengst. Selten sowas dämliches gelesen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 14:41 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso ist da immer von Anschlägen die Rede? Das ist Krieg, da ist es doch normal das es zu Attacken kommt. Verstehe nicht wieso da jedesmal so ein Theater drum gemacht wird als wäre dort unten alles ganz normal und "plötzlich" und "unerwartet" kommt es zu einem Anschlag.
Kommentar ansehen
19.06.2011 14:51 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...was aus dem Artikel nicht so ganz hervorgeht ist:
Wie gedenken die Taliban eigentlich die Familien der unbeteiligten, zivilen Opfer zu entschädigen?
Ach ja, kann ja gar nicht daraus hervorgehen, weil sie das nicht machen. Nennt man wohl Kollateralschaden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?