19.06.11 09:25 Uhr
 578
 

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) beharrt auf Steuersenkungen

Die FDP bleibt ihrem Credo der Steuersenkungen treu. In einem Interview mit dem "Spiegel" sagte Rösler, dass die schwarz-gelbe Koalition dringend eine Steuersenkung verabschieden muss, die "noch in dieser Legislaturperiode bei den Bürgern ankommt".

Der Bundeswirtschaftsminister gab an, dass diese vor allem untere und mittlere Einkommen betreffen soll, hier lägen die Prioritäten der FDP. Dies sei wichtig, da, laut Rösler, neben den Unternehmen vor allem die Beschäftigten für den wirtschaftlichen Aufstieg verantwortlich sind.

"Die Menschen haben ein Anrecht darauf, dass sie nun auch davon profitieren" äußerte Rösler im Interview. Finanzminister Schäuble räumte bisher der Haushaltskonsolidierung Vorrang ein, er wurde von Rösler aufgefordert, endlich das Mehrwertsteuersystem zu reformieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, FDP, Philipp Rösler, Steuersenkung, Bundeswirtschaftsminister
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2011 09:25 Uhr von KerryKing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ja schön, wenn wirklich mal was beim "kleinen Mann" ankommt, der lange genug vernünftige Tarifabschlüsse getragen hat. Aber die FDP ist natürlich nur die Partei der Reichen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 09:56 Uhr von usambara
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
die Mehrwertsteuer trifft aber hauptsächlich die Schlechterverdienenden...
und eine "Reform" dieser bedeutet nur Erhöhung.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
19.06.2011 09:56 Uhr von _Illusion_
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig: "Dies soll vor Allem untere und mittlere Einkommen betreffen".

Wenn ich diesen Blubberblasen-Wahlkampf-Satz nun mit diesem Hampelmann-Bild vergleiche .... passt.

"Die Menschen haben ein Anrecht darauf"

Also bisher hatten wir Anrecht auf Steuererhöhungen, Sozialkürzungen und Preissteigerungen. Lediglich den Volksvertretern inkl. Beamtenstab wurde das Anrecht eingeräumt, die Kreditmilliarden großzügig verteilt zu bekommen.

Danke :-)
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:01 Uhr von shathh
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ach komm, hör doch auf Der Rösler ist spätestens seit seiner Gesundheitsreform nicht mehr ernst zu nehmen.

Ich krieg ja jetzt noch das Kotzen, wenn ich dran denke, wie da die Ministerposten nach Westerwelles Rücktritt hin und her geschoben wurden ohne Rücksichtnahme auf die Fachkompetenz.
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:10 Uhr von nyquois
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die: versuchen doch nur aus dem 4%-Loch sich wieder rauszulügen^^
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:15 Uhr von korem72
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Möglichkeit: alle ein bisschen "zufrieden zu stellen" wäre die Senkung der immensen Lohnnebenkosten! Da hätte der Chef was von (viel!) und der Arbeitnehmer (ein klein bisschen)
Und das Wahlversprechen "Mehr Netto vom Brutto" bzw. "Arbeit muss sich wieder lohnen" wäre auch erfüllt...

Aber so weit denken ist in der Politk leider verpöhnt
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:26 Uhr von artefaktum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fordern kostet nichts.
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:28 Uhr von Kingbee
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Dieser Vietnamese: ist einfach krank und unfähig.

Zu Allem!
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:34 Uhr von xjv8
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: der Rösler weiter so bockig ist, wird ihm Mama Merkel richtig den blanken Hintern versohlen. Dann muss er auch einen Stuhl weiterrücken, wie klein Guido.
Kommentar ansehen
19.06.2011 10:54 Uhr von artefaktum
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hört, hört! "Die Menschen haben ein Anrecht darauf, dass sie nun auch davon profitieren"

Ach? Ist die FDP jetzt etwa auch für den Mindestlohn?
Kommentar ansehen
19.06.2011 12:17 Uhr von suschu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohman damit die dummen Leutchen wieder glauben "FDP----guuuuuuuut". Als ob wir uns sowas leisten könnten..einfach lächerlich wie wieder versucht wird bei den dummen Bürgern abzugreifen.

Wer 1 und 1 zusammenzählen kann, der weiß das sowas momentan nicht richtig wäre-..auch wenn man dann für ein paar Jahre mehr in der Tasche hätte ..irgendwann würde der große Hammer fallen weil wir dann nämlich das Mega Loch haben (was wir ja sowieso haben^^)
Kommentar ansehen
19.06.2011 12:28 Uhr von Mario1985
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: der Rösler.... Gesundheitsexperte soll auf einmal WIrtschaftsexperte sein??? Lustig....
Die FDP will da weiter machen wo sie Ihrer Zeit unter Kohl aufgehört haben, Schulden schulden schulden schulden...
Sofern bei jemanden bei dem auch der IQ die Anzahl der Finger an beiden Händen übersteigt, sollte demjenigen bewusst sein, dass wir Konsolidieren müssen und nicht immer weiter und weiter in die Schulden gehen können, Mehreinnahmen MÜSSEN zur Defizitsminimierung eingesetzt werden bzw. um Schulden abzubauen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 13:03 Uhr von mrshumway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh!!! Ich hab garnicht mitbekommen, daß in den nächsten Wochen irgendwo wieder Wahlen sind..... Und weniger als 5 % ist ja auch verdammt wenig, wenn man die letzte Bundestagswahl als Maßstab nimmt.... Fehlt nur noch das Schild "bitte wählt FDP" in seiner Hand.
Kommentar ansehen
19.06.2011 13:29 Uhr von blackpope
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach der "Gelbe" kann blubbern was er will... Die Mutti juckt das einen Scheiss..

PS: das mit dem "Gelben" überlass ich eurer Auslegung.. (ich mein es politisch absolut inkorrekt.)
Kommentar ansehen
19.06.2011 13:46 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
FDP fordert weitere Steuersekungen: für Hoteliers und Banken.

Merkel hat schon mehrfach klar gemacht, dass die FDP nicht mehr viel zu sagen hat. Und mit ihren derzeit 3,x - 4,x % müssen sie froh sein wenn sie überhaupt mal wieder Regierungsverantwortung bekommen.

Was mich jedoch wundert ist, dass gerade in so einer schweren Zeit für die FPD die Spitze sich nicht dazu durchringen kann klar Flagge zu zeigen und bsp. die überführte Betrügerin Koch-Mehrin auszuschließen und offziell aufzufordern ihr EU Mandat niederzulegen.

Nein viel mehr möchte die FDP das aussitzen und nimmt es einfach so hin, dass eine Betrügerin die noch dazu nicht gerade die fleißigste ist (ich habe gelesen 9,6% Anwesenheit) uns in Europa vertritt.

Fragt mal bei eurem Chef oder Lehrer ob es ok ist, wenn ihr auch nur zu 9,6% der Arbeitszeit kommt...
Kommentar ansehen
19.06.2011 20:27 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Rösler War das nicht die dumme Sau dank der ich wegen der ausschließlich auf den Arbeitnehmer umgelegten Mehrkosten für die Krankenversicherung jetzt weniger Netto habe als bei Regierungsantritt der Lügnerpartei?
Kommentar ansehen
20.06.2011 09:25 Uhr von Radif
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal Schulden tilgen: Sollten wir nicht den "Wirtschaftsaufschwung nutzen um weniger schulden zu machen bzw. irgentwann mal anfangen die sogar zu tilgen?

Letzendlich ist doch mein arbeitgeber dafür da das ich vom Aufschwung meiner Firma mit profitiere.

Eine Steuersenkung bringt vielleicht 10Euro mehr im Monat, kostet aber unseren Kindern in 20 Jahren 100Euro bei der Tilgung.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?