18.06.11 11:54 Uhr
 832
 

SPD hält ein baldiges Ende der Regierung Angela Merkel für möglich

Nach Ansicht der SPD besteht die Möglichkeit, dass die Regierung Merkel bald ihrem Ende entgegengeht und Neuwahlen ins Haus stehen könnten.

SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann sagte: "Die Gefahr, dass Merkel scheitert, wird immer konkreter. Sie steht kurz vor ihrer größten Krise." Der Grund für die Annahme sei die von der Koalition beschlossenen Beteiligung privater Gläubiger an der Griechenlandhilfe.

Diese Beteiligung wird die Kanzlerin aber wohl nicht durchsetzen können. Falls daran aber die Koalition zerbrechen sollte, steht die SPD nach eventuellen Neuwahlen für eine große Koalition nicht zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Regierung, Krise, Ende, Angela Merkel
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peugeot-Chef will bei Angela Merkel persönlich für Opel-Übernahme werben
Angela Merkel cancelt Termin mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu
AfD zeigt Angela Merkel mit blutigem Messer und verbranntem Grundgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2011 11:54 Uhr von leerpe
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Aber lieber Herr Oppermann. Sie sind doch lange genug in der Politik, um zu wissen, dass Angela Merkel bis jetzt alles ausgesessen hat. Frau Merkel ist keine Politikerin, sondern ein reiner Machtmensch. Und Machtmenschen geben ihre Macht nicht freiwillig ab.
Kommentar ansehen
18.06.2011 12:14 Uhr von ChaosKatze
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
auha: klar dass das die SPD sagt, die wollen selber an die macht ;)
Kommentar ansehen
18.06.2011 12:35 Uhr von leerpe
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
ChaosKatze: Klar will die SPD nur selbst an die Macht. Genau wie jede andere Partei auch. Aber ob sich dann etwas zum besseren ändert, steht in den Sternen. Ich glaube keinem dieser selbstsüchtigen Politiker mehr.
Kommentar ansehen
18.06.2011 12:44 Uhr von ChaosKatze
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@leerpe: meinste ich? bisher kam kaum was rum.. aussitzen heisst die taktik, das haben wir schon mal im schwarzen parteibuch gehabt ;)

ob die roten das besser machen wage ich zu bezweifeln, das letzte mal hatten wir deswegen eine derbst peinliche elefantenrunde und und und..
Kommentar ansehen
18.06.2011 13:10 Uhr von mia_w
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst wenn er Recht hat: glaubt er doch nicht, dass seine Versagerpartei den Kanzler stellt.
Ich verweise auf Baden Wü.
Bis dahin haben sich die Grünen leider noch nicht zerlegt.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
18.06.2011 13:34 Uhr von ChaosKatze
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
schwarz-grün wäre mal was neues, definitiv...

... aber was wäre, wenn mal kleinere parteien an die macht kämen, einfach um mal frischen wind reinzubringen?
Kommentar ansehen
18.06.2011 13:48 Uhr von chefcod2
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht daran: Dazu sind die Deutschen einfach zu Bescheuert.

Wir könnten mit minimalen Aufwand unseren Lebensstandart steigern, wir müssen lediglich alle vier Jahre das Kreuz auf einem Zettel richtig setzen.

Aber DAS ist anscheinend zu komplex für den Durchschnittsdeutschen.
Kommentar ansehen
18.06.2011 13:56 Uhr von LaGuNa329
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ ChaosKatze: :D NPD DVU wäre doch mal was feines :D

nein Spaß bei Seite...

Ich sehe schlechte Zeiten, schlechter als sie es jetzt schon sind, auf Deutschland zukommen, wenn Deutschland sichj nicht von der EU und dem Euro distanziert, wird es für Deutschland kein gutes Ende nehmen. Deutschland ist das Land das am meisten in die EU und in den Rettungsschirm für den Euro einzahlt und das obwohl Deutschland beachtliche Schulden hat, das kann nicht gut gehen!!!

Deutschland raus aus der EU und weg mit dem Euro oder hier endets wie in Griechenland!!!
Kommentar ansehen
18.06.2011 14:06 Uhr von quade34
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Man sollte der SPD: doch ihre Wünsche träumen lassen. Wer nur träumt, richtet keinen Schaden an.
Kommentar ansehen
18.06.2011 14:40 Uhr von Perisecor
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich halte da ein baldiges Ende der SPD für wahrscheinlicher.
Kommentar ansehen
18.06.2011 15:17 Uhr von Screamon
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ne,ne die merkel bleibt...
Sie ist doch ne gute Marionette und total Dämmlich und lässt sich leicht von den Wirtschaftsbossen führen.
Nich die merkel Regiert,sondern die grossen Firmen die merkel führen....
Glaubt Ihr wirklich das Sie die loslassen?
Kommentar ansehen
18.06.2011 15:26 Uhr von sicness66
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wiederhole: Es ist egal wer da den Kasper gibt. An der Spitze sind sie alle korumpiert und die Aussagen von Oppermann sind wahrlich dämlich, wenn man meint die größte Krise für Merkel würde noch kommen. Dann hat er wohl die letzten Jahre um sich rum verpasst...
Kommentar ansehen
18.06.2011 15:46 Uhr von Screamon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gothminister: Ja,da gebe ich Dir recht.
Nur die Bossen wissen was Die da haben und geben die Dämmliche merkel nicht auf;so denke ich...
Kommentar ansehen
18.06.2011 15:53 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und Tschüüüüüüüüüüs: würde ich gerne sagen , aber da die Welt auf diese Köpfe schaut , wäre diese Blamage für Ewigkeiten in den Geschichtsbüchern .

Also bleibt die auch bis zum Ende .


:(
Kommentar ansehen
19.06.2011 14:23 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel: betreibt nur Schadensbegrenzung. Immer. Eigene Ideen oder Vorstöße gibt es nicht. Und so wird sie auch im Falle eines Scheiterns den Schaden begrenzen und sagen, dass die Gläubiger Schuld sind... nur weil sie einen dummen Vorschlag gemacht hat. Wer verzichtet schon freiwillig auf sein Geld?

Allerdings wären Neuwahlen bestimmt gerechtfertigt, gäbe es heute Wahlen wäre die FDP aus dem Bundestag raus und die CDU hätte nur 31 Prozent. Keine gute Basis für eine Regierung, wenn sie nur noch 31 Prozent des Wählerwillens repräsentieren würde, sobald es zu Neuwahlen kommt. SPD und Grüne könnten hingegen vermutlich alleine (also ohne Linkspartei) regieren. Interessant ist auch, dass die kleinen Parteien (Sonstige) innerhalb von 3 Jahren von 4 auf 7-8 Prozent klettern konnten!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peugeot-Chef will bei Angela Merkel persönlich für Opel-Übernahme werben
Angela Merkel cancelt Termin mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu
AfD zeigt Angela Merkel mit blutigem Messer und verbranntem Grundgesetz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?