18.06.11 11:28 Uhr
 156
 

Berlin: Informationszentrum für den Schlossneubau öffnet am 1. Juli

Wie die Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum jetzt in Berlin mitgeteilt hat, wird das Informationszentrum für den Neubau des Berliner Stadtschlosses am 1. Juli seine Pforten für die Besucher öffnen.

In dem Informationszentrum, welches den Namen "Humboldt-Box" erhielt, werden neben Infos zum Bau auch die Konzepte des Ethnologischen Museums sowie auch des Museums für Asiatische Kunst zu sehen sein.

Die 28 Meter hohe "Humboldt-Box" wird dann von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet haben. Auf der Fläche von 3.000 Quadratmetern wird unter Anderem auch ein Café sein, welches auch am Abend geöffnet sein wird. Die Grundsteinlegung für das Stadtschloss soll dann im Jahr 2013 erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Juli, Grundsteinlegung, Humboldt-Box
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2011 13:20 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BERLIN braucht Kein SCHLOSS, das Geld können sich die Herren Wowereit und Co. sparen, denn der Bau wird mit Sicherheit teurer, als es jetzt geplant ist, wie immer bei teuren Bauprojekten, denke da an den Hauptbahnhof der ja auch nur um einige Millionen teurer wurde.
Das Geld sollten sie in die maroden Strassen, Schulen und Kitas stecken.
Staune eh das die Leute noch keinen Aufstand machen ala
"Stuttgart21"
Kommentar ansehen
18.06.2011 15:49 Uhr von XFlipX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja aber Stuttgart21 wird auch weitergebaut Ob da jetzt 1000´te auf die Straßen gehen oder nicht... oder die Grünen jetzt an der Macht sind...wenn, dann müßte das Land die anfallenden Strafzahlungen in Millionenhöhe an die DB zahlen - was wohl nicht passieren wird..von daher wird weitergebaut.

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?