18.06.11 10:53 Uhr
 105
 

Belgrad: Serbien soll für Mladic Anwaltskosten aufkommen

Der vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag stehende Ratko Mladic verlangt von Serbien, dass man seine Kosten für die Rechtsanwälte übernimmt.

Zudem will er einen Antrag stellen, dass der Staat die Fahrten seiner Familie von Serbien in die Niederlande übernimmt.

Mladic ist wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Übernahme, Forderung, Serbien, Belgrad, Anwaltskosten
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Auto rast in Fußgängerzone - Drei Tote und mindestens 20 Verletzte
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2011 13:03 Uhr von talkiewookie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
so lange die: deutschen Steuerzahler nicht dafür aufkommen müssen..<:-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comeback der Kultshow "Takeshis Castle"
Australien: Auto rast in Fußgängerzone - Drei Tote und mindestens 20 Verletzte
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?