18.06.11 09:20 Uhr
 454
 

Aggressiver EHEC-Erreger in hessischem Bach entdeckt - Trinkwasser nicht gefährdet

Der gefährliche Typ des EHEC-Erregers ist in der Nähe von Frankfurt am Main im Erlenbach nachgewiesen worden. Es handelt sich hierbei um den Typ, der zum hämolytisch-urämischen Syndrom führen kann. Das Trinkwasser sei jedoch nicht gefährdet, so eine Sprecherin des Sozial- und Gesundheitsministeriums.

Es ist allerdings nicht selten der Fall, dass EHEC in Oberflächengewässern zu finden ist. Erneute Proben sollen in zwei bis drei Tagen ausgewertet sein. Die ersten Proben wurden in der Nähe einer Kläranlage genommen, die als Quelle der Erreger fungieren könnte.

Da auch in einer solchen Anlage gereinigtes Wasser hygienisch nicht einwandfrei sei, wird vom Baden in hessischen Flüssen und Bächen abgeraten. Auch ist deren Wasser zum Trinken ungeeignet. Bisher ist jedoch nicht bekannt, ob sich in Fließgewässern allgemein eine gefährdende Menge an EHEC-Erregern bilden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrouchySmurf
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: EHEC, Erreger, Bach, Keim, Trinkwasser
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2011 10:06 Uhr von K.T.M.
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
kein Virus! "Der gefährliche Typ des EHEC-Virus"

EHEC = Enterohämorrhagische Escherichia coli
Das sind Bakterien und keine Viren!
Kommentar ansehen
18.06.2011 10:26 Uhr von Nashira
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man: schon news über bakterien/viren schreibt, sollte man zumindest wissen, was was ist.

K.T.M. hat natürlich recht, und sogar bildzeitungleser haben das im EHEC-Hype der vergangenen wochen sicher schon gerafft...meine güte..
Kommentar ansehen
18.06.2011 10:31 Uhr von Stefan62
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
je mehr man sucht: desto mehr wird man den Erreger finden. Den gabs schon länger und die Menschheit lebt trotzdem noch....
Kommentar ansehen
18.06.2011 12:01 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hier vollendet sich eine logische kette:

ehec-infizierter -> klo -> kanalisation -> kläranlage -> bach -> wasser zur felderbewässerung -> gemüse -> supermarkt -> neue ehec-infizierte -> klo -> kanalisation.... ok, lassen wir das. so breitet sich der dämon immer weiter aus.

ein kreislauf, dem der teufel schon im keim innewohnt. und alle stehen dumm rum und schauen zu, anstatt was dagegen zu unternehmen.

und die grundursache das ganzen: widernatürliche massentierhaltung mit widernatürlicher fütterung!

jede behörde und jeder politiker, der nichts gegen dieses grundübel unternimmt oder nichts davon hören will, ist automatisch mitschuldig am tod von menschen und damit ein mörder! alle ignoranten behörden und politiker, sowie alle industriellen viehzüchter, gehören damit wegen mordes oder beihilfe zum mord vor gericht gestellt und verurteilt!

DIES wäre die gerechte konsequenz aus der derzeitigen ehec-epidemie!
Kommentar ansehen
18.06.2011 13:27 Uhr von IceWolf316
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ich gebe dir recht das Massentierhaltung beschissen ist, das steht ausser frage!

Aber leider ist die Anzahl der Menschen zu groß als das wir mit normaler Tierhaltung nich genügend Lebensmittel schaffen. Allerdings sollte man natürlich an dem Futter arbeiten...

Kein Politiker oder Landwird ist allerdings an dieser... "krise" Schuld. Keiner hat diese Bakterien geschaffen und verbreitet, wie schon gesagt wurde, es gab sie schon ewig auf diesem Planeten.

Das einzige was sich derzeit geändert hat, ist die Berichterstattung. Dem kleinen Geist machen die Medien damit Angst und er verschließt die Augen vor dem was auf der Welt wirklich abgeht. Bedenke man die Kriesen in Portugal, Spanien und Griechenland, anstatt sich mit so einem NATÜRLICHEN Phänomen ängstigen zu lassen!

Wie war das den bei der ach so gefährlichen Schweinegrippe? Das war NICHTS aber auch GAR NICHTS. Es sterben im Jahr genauso wenn nicht mehr Menschen an einer normalen Grippe, als an diesem Mediengespenst!

Haltet mal lieber die Augen offen für das was in den Medien am Rande erwähnt wird, den DAS ist es worum es eigentlich geht, alles andere ist Meinungsmache und ein gott verdammter Hype!
Kommentar ansehen
19.06.2011 08:11 Uhr von .flashback.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: jetzt fangen die ganzen infizierten auch noch an in unsere Bäche zu kacken ...

<zyniker> :)
Kommentar ansehen
19.06.2011 12:50 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob das wohl stimmt? mehr als 90% aller kunden bei mcdonalds, burgerking, hähnchen grill, vor allem kebap & co. waschen sich nicht die hände.

nicht vor und auch nicht nach dem essen !

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?