17.06.11 17:53 Uhr
 162
 

Wegen Umzug der Ministerien von Bonn nach Berlin ist die FDP jetzt im Streit

Wegen der Zukunft der restlichen Ministerien der Bundesregierung in Bonn ist jetzt in der FDP ein Streit ausgebrochen. Die Jungen Liberalen (Julis) wollen, dass alle Ministerien nach Berlin kommen. Juli-Vorsitzender Lasse Becker ist der Meinung, dass dies schnell passieren sollte.

Er sagte: "Der teure und aufwendige Wanderzirkus zwischen Bonn und Berlin ist reine Steuermittelverschwendung und sollte umgehend eingestellt werden. Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung und Verwaltungsmodernisierung setzen wir uns dafür ein, die verbliebenen sechs Bundesministerien komplett von Bonn nach Berlin zu verlegen."

Anders sieht das der ehemalige FDP-Chef und Bundesaußenminister Guido Westerwelle. Er ist der Meinung, dass der jetzige Zustand beibehalten werden sollte. Er sagte, dass die Regierung zu Bonn steht. Das vor 20 Jahren von der damaligen Regierung beschlossene Bonn/Berlin-Gesetz habe sich voll bewährt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Streit, FDP, Bonn, Umzug
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 18:07 Uhr von CommanderRitchie
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Dauerhafter Pendelverkehr auf des Steuerzahler: kosten ? Nöö - bin ich nicht mit einverstanden. Vom normalsterblichen Arbeitnehmer wird von der Regierung auch gefordert, möglichst flexibel zu sein..... soll heißen - er soll für einen Arbeitsplatz auch einen weit entfernten Umzug in Kauf nehmen. Das kann man von den Mitarbeitern der Regierung auch verlangen !!
Wer von den "Volksvertretern" in der Region um Bonn seinen Lebensmittelpunkt hat, muß halt mit nach Berlin gehen - oder sich eben einen anderen "Job" suchen.

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
17.06.2011 19:11 Uhr von psycoman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie: Und wenn dann der Umzug aller Miniterien bzw. Teilen davon nach Berlin mehr kostet als mehrere Jahre Pendelverkehr heulen auch wieder alle herum, was das für eine Steuerverschwendung ist.

Trotzdem ist es natürlich richtig, dass die Behördern alle in Berlin sein sollten. Dass sie überhaupt in Bonn geblieben sind, war doch nur, um das kleine Bonn nicht so abstürzen zu lassen, wenn auf einmal alle Beamten und Angestellten wegziehen.

Da aber sowohl UN als auch Telekom viel in Bonn gekauft haben, dürfte das Problem behoben sein.

Bonn überhaukpt Hauptstadt werden zu lasen war doch schon seltsam.
Kommentar ansehen
17.06.2011 19:23 Uhr von GrouchySmurf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir gestern eine Zeitschrift (darf ich den Namen schreiben? Ich schreibs halt mal: Die Neon war´s) gekauft, in der ein paar Zahlen aufgelistet sind - ich zähl mal ein paar auf:

21.097 Dienstreisen pro Jahr, Sanierung der Bonner Gebäude kostet bisher: 142 Millionen (und das obwohl entsprechende Gebäude in Berlin vorhanden sind - übrigens haben alle 14 Ministerien in beiden Städten jeweils einen Dienstsitz) , 751 Tonnen an Akten werden pro Jahr zwischen Bonn und Berlin hin- und hergeschickt, der Bund der Steuerzahler schätzt dass der doppelte Regierungssitz im Jahr 2011 23 Millionen kostet.

Auf der anderen Seite finde ich aber auch keinen Vorteil, der uns durch eine solche "Doppelhauptstadt" beschert würde!

Ich denke also auch, es reicht langsam. Es ist ja nicht so, als wäre Berlin plötzlich gestern überraschend *plopp* zur Hauptstadt geworden. Es kann also niemand vor Schreck vom Hocker fallen, wenn es nun heißt "Umzug"!

[ nachträglich editiert von GrouchySmurf ]
Kommentar ansehen
18.06.2011 13:22 Uhr von hayato
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
FDP??? wen interessiert die FDP???
noch ein paar jahre und diese partei ist geschichte....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?