17.06.11 14:20 Uhr
 1.696
 

Umfrage: Deutsche trauen ihren Volksvertretern nicht

Nach einer aktuellen Umfrage der GFK-Gruppe trauen 91 Prozent der Bevölkerung der Regierung nicht (mehr). Basierend auf den Skandalen der letzten Monate (Plagiatsvorwürfe, Energiewende, Stuttgart21 u.s.w.) haben die Politiker noch einmal fünf Prozent gegenüber des Vorjahres in der Bevölkerungsgunst verloren.

Gründe hierfür liegen insbesondere an der vermeintlich mangelhaften Ehrlichkeit.

Im Vergleich zu anderen Umfrageländern - wo es um die Glaubwürdigkeit der Politiker in der Bevölkerung auch nicht viel besser bestellt ist - konnten die Politiker dort zumindest dort zumindest drei Prozent der Bevölkerungsgunst zurück gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CommanderRitchie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Umfrage, Deutsche, Vertrauen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern
UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 14:20 Uhr von CommanderRitchie
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
Plagiatsvorwürfe, gekaufte Doktortitel, Politik am Bürger vorbei (Stuttgart 21), Zahlmeisterei für die EU, überproportionale steuerliche Belastungen der Bürger .......
Wen wundert´s..... Da werden sich Doktortitel ergaunert um der Bevölkerung eine Regierungskompetenz und Fachwissen vorzugaukeln - und das, wo einige "Volksvertreter" mit ihren "Schul/Uni-abschlüßen" bestenfalls als Abteilungsleiter in z.B. größen Kaufhäusern arbeiten dürften. Ich nenne das "Erschleichen von Ämtern" einfach Betrug
Kommentar ansehen
17.06.2011 14:23 Uhr von korem72
 
+72 | -2
 
ANZEIGEN
Und doch wenn Wahlen sind wird diesen Lügnern wieder geglaubt....
Kommentar ansehen
17.06.2011 14:25 Uhr von Katerle
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
die zahlen: wundern mich nicht wirklich
und es soll ja immer welche geben die nen brett vor dem kopf haben und ebenso wenig die wahrheit sehen wollen wie die politiker gegen die interessen des volkes agieren
Kommentar ansehen
17.06.2011 14:55 Uhr von steckdose
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
naja, ehrlich sind sie ja.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.06.2011 15:04 Uhr von Didatus
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
Volksvertreter? Ja Volksvertreter gab es mal, aber heute gibt es noch Wirtschaftsvertreter.
Kommentar ansehen
17.06.2011 15:09 Uhr von talkiewookie
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Regel Nummer 1: ---> Trau Niemanden !
Kommentar ansehen
17.06.2011 15:15 Uhr von kulifumpen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Volksverräter würde es auch gut treffen. Aber das die Zustimmung um 5% gefallen ist, ist auch sehr gut. Waren es vorher also 86%, nun 91%. Ich glaube das eine ist nicht wirklich besser als das andere aber gut. Mal sehen wie die politiker so etwas positiv interpretieren wollen.
Kommentar ansehen
17.06.2011 15:20 Uhr von face
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Politikern trauen ?? die 9% die den Politikern trauen sind entweder dumm oder
einfach nur selbst vollkommen verlogen.

Alles was unsere Regierung in der letzten Zeit gemacht hat,
hat da zu geführt dass ihr Ansehen beim Volk weiter gesunken ist.

Es stellt sich nun die Frage: Warum sich ein Volk weiter von
einer Regierung regieren lässt, der dieses Volk nicht traut.

Es wird Zeit, auch hier in Europa dass endlich die Leute aufwachen. In anderen Ländern... wird für Demokratie
gekämpft... Hier sollten wir Endlich mal da für Kämpfen dass
Demokratie eingehalten wird und nicht unter dem
Deckmäntelchen der Demokratie wir immer weiter unterdrückt
und ausgebeutet werden.

!!! WANN !!!
fangen wir an uns endlich zu wehren ?
Kommentar ansehen
17.06.2011 15:36 Uhr von Selle
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor
" (Plagiatsvorwürfe, Energiewende, Stuttgart21 ..usw.)"

Die gehören eher noch zu den kleinsten Sachen!

Ich würde eher sagen: Afghanistan-Einsatz, EU und Rettungspakete, Integrationspolitik, Wahlversprechen, Steuersenkung, ...

Unsere Volksvertreter wirtschaften und handeln doch eh nur noch für die eigene Tasche...

Und wenn es welche gibt, die die Wahrheit sagen, werden Sie ohne Rücksicht auf Verluste abgesägt oder zum Rücktritt gezwungen !
(z.B. Köhler, Sarrazin)

@face
Ich glaube man muss eher Fragen, wieviel Befragt wurden.
Wenn bei 1000 Befragten 90 Poltiker dazwischen waren, dann passts mit den 9 % !

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
17.06.2011 16:02 Uhr von :raven:
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: sollte man Politikschlampen und Lobbyistenhuren trauen???

Die meisten Bundestagsabgeordneten habe nie ernsthaft in der freien Wirtschaft gearbeitet, meist blanke Theoretiker oder Pappnasen wie Guttenberg, Bahr oder Rösler.

Wenn die meisten Entscheidungen gegen die eigene Bevölkerung zielen, dann ist da irgendetwas nicht in Ordnung!
Kommentar ansehen
17.06.2011 16:32 Uhr von dumm78
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin mir ziemlich sicher das es keinen unterschied machen würde ob wir wählen gehen oder unsre ploitiker DSDS mässig bekommen würden-
Kommentar ansehen
17.06.2011 16:32 Uhr von vorhaengeschloss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür brauchts keine Umfrage, das ist offensichtlich.

http://www.veraenderung.info - Veränderungen jetzt!
Kommentar ansehen
17.06.2011 17:09 Uhr von jens3001
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
meine Güte 1. Plagiatsvorwürfe.... kein Politiker, der jetzt gerade im Amt ist hat dieses Amt alleine aufgrund seines Doktortitels bekommen.
Die Titel haben teilweise nicht mal ansatzweise etwas mit deren Ministerposten zu tun.

2. Stuttgart 21... hartes Thema. Aber mal ehrlich... warum haben die Grünen einer Volksabstimmung nicht zugestimmt? Genau! Weil sie wussten sie verlieren und dann wäre ihnen der Wahlkampfstoff ausgegangen.

3. Wieso werden "sie" immer wieder gewählt?
Weil wir in einer Demokratie leben, zumindest in einer parlamentarischen Demokratie.
Damit diese funktioniert, benötigen wir Parteien.

Und di einzigen Parteien, die von ihrem Personalstamm und Organisation in der Lage sind dieses Land zu führen sind CDU/CSU und SPD.
Kommt mir bitte nicht mit den Grünen. Ihr werdet sehen wie bös wir mit denen auf die Schnauze fallen.

4. an die, die meinen man müsste in der Wirtschaft gearbeitet haben um Politiker zu sein.
Habt ihr schon in der Politik gearbeitet um das zu beurteilen?
Wählt doch die Grünen oder die Piraten. Bei beiden sind viele aus der "Wirtschaft".
Oder die Freien Wähler? Bei denen auch.

Nein, zur Politik gehört sehr viel Theorie und ein wenig Praxis. Nicht umgekehrt.
Ansonsten ist man nicht in der Lage ein land zu führen.

Ein Schreiner kann wunderbare Handwerskunst herstellen. Aber kann er auch eine Firma leiten? Mit Zahlen umgehen?


5. @face:
Wann wir uns endlich anfangen zu wehren?
Na los... geh auf die Strasse, organisiere Streiks, Demonstrationen, teile offen und ohne Nickname deine Ansichten im Internet mit.
Ist alles erlaubt... tust dus?

Und gegen was willst du dich wehren? Meinst du einfach mit "dagegen" wird sich etwas ändern?

Um in diesem System eine Besserung (die wirklich dringend notwendig ist) für den Bürger herbeizuführen musst du mit dem System arbeiten.
Unterstütze eine Partei die dir vom Grundsatz her (Grundsatz!! Nicht aktuelle handlungen) zusagt, arbeite mit, putze Klinken, baue sie mit auf, bzw. übe soviel Einfluss wie möglich auf sie aus.
Bevor du jetzt fragst.. ja, ich tu das. Ich bin einer Partei beigetreten und mache exakt das was ich hier geschrieben habe.

6. EU... ich bin kein Fan von ihr, wie sie gerade ist. Aber leider ist es nicht so einfach "auszusteigen".
Gerade im Hinblick auf aufstrebende Wirtschaftsmächte wie China, Indien, Brasilien, usw. MUSS Europa zusammenarbeiten.
Etwas anderes können wir uns nicht leisten.

man hätte Griechenland und andere Staaten nicht so schnell mit hinzunehmen dürfen. Aber es wurde leider getan und da hängen wir jetzt drinnen.

Leider....
Kommentar ansehen
17.06.2011 17:56 Uhr von Boron2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrliche Politiker gibt es nicht, dafür verdienen Politiker viel zu gut. Schaut man sich die Politik rückblickend an durchschaut man schnell was hier vor sich geht. Deutschlands Souveränität wurde mit dem Euro, dem Beitritt in die heutige EU und dem Vertrag von Lissabon verkauft. Der Euro hat sich als Katze im Sack herausgestellt und kommt uns immer teurer zu stehen (Warenpreise, Inflation, ...). Steuern werden höher und höher während der Staat die Staatsverschuldung immer höher treibt und zeitgleich Milliarde um Milliarde ins Ausland pumpt um damit Banken zu retten welche durch ihre Spekulationen Schuld an der Kriese tragen. Während im Land Billiglohn, Stellenabbau, Insolvenzen und Verarmung vorangetrieben werden, die Mittelschicht gezielt beseitigt wird und die Schere zwischen Arm und Reich immer mehr aufklafft, werden mehr Billiglohn-Arbeitskräfte aus dem Osten Europas ins Land geholt, welche mit Freude für 1-3 EUR pro Stunde für den Traum der Regierung namens "Exportweltmeister" und "Lohndumping" arbeiten, weil die Situation in ihren Heimatländern ähnlich oder sogar noch schlimmer aussieht.

Dies sind nur ein Paar Brennpunkte in einer schier endlosen Liste welche die Politik seit Kohl und Co. betreffen.

Politiker sein lohnt sich sehr, da durch Lobbyismus dicke Vorstandsposten in Aussicht gestellt werden (siehe beispielsweise Schröder & Gazprom) und Gehälter und Diäten immer fleissig erhöht werden. Ich liste hier wieder einmal folgende Tabelle auf:

Entschädigung (steuerpflichtig) 7009 Euro
Kostenpauschale (steuerfrei) 3720 Euro
Gesamtbezüge monatlich 10 729 Euro
Zahl der Parlamentarier 614
Jahresgehalt aller Parlamentarier 79,1 Millionen Euro
Bevölkerung 82,4 Millionen
So viele Einwohner betreut ein Abgeordneter 134 264
So viel zahlt jeder Bürger jährlich seinem Abgeordneten 0,96 Euro

(Quelle: Focus)

Warum sollte man als Politiker bei Bezügen um die 10.000 - 19.000 € monatlich auch die Wahrheit sagen und Politik im Sinne des Volkes betreiben? Wir werden bei wichtigen Entscheidungen nicht gefragt und gezielt übergangen, da das Volk nur eine Funktion innehat: Wählen. Wie die Wahl bei den grossen Parteien ausfällt ist relativ irrelevant, da alle im Prinzip die gleiche Agenda vorantreiben.

Ich bin stinksauer und extrem unzufrieden mit dieser Politik und mit dieser Regierung. Ginge es nach mir müsste eine Volksversammlung oder Volksabstimmung einberufen werden, eine legitime klar formulierte Verfassung geschaffen werden welche auch Verfassung heisst und endlich eine echte Demokratie geschaffen werden welche ohne Korruption, Verrat, Lobbyismus und dergleichen arbeitet.

Und nun noch ein letztes Wort zum Thema Terrorismus, Sicherheit und Co: Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu schaffen wird am Ende beides verloren haben. Macht euch Gedanken dazu ...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
17.06.2011 18:57 Uhr von maretz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das schlimme ist: Ich glaube der Statistik sogar... 91% kommt in etwa hin... Und ich würde sogar sagen das viele davon den Politikern lieber auf die Fr...e hauen würde als das man denen was glauben würde...

Nen ehrlicher Politiker... genauso wie die grade Kurve, der ehrliche Gauner,...
Kommentar ansehen
17.06.2011 21:48 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Volksvertreter? Schon lange nicht mehr! Wirtschaftsvertreter trifft es wohl besser!

Ein Thema wurde vergessen, ist auch nicht sonderlich bekannt, weil im TV wird dazu nichts gesagt!

Stichworte:
Wahlrecht, Überhangsmandate, verfassungswidrig, Ultimatum 30.06.2011, nichts ist passiert

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
18.06.2011 09:11 Uhr von Wanken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das erst mal groß bekannt wird: http://www.amazon.de/...

Das Pack in Berlin arbeitet voll gegen das deutsche Volk.
Kommentar ansehen
18.06.2011 12:56 Uhr von Wanken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Fluchtunnel wie die Griechen: werden die nicht benötigen. Sie haben Ihre Schläger ja zu genüge ins Land gelassen.
Kommentar ansehen
18.06.2011 16:02 Uhr von Wanken
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Volkszertreter nehmen auch das Vefassungs: gericht nicht mehr ernst.

http://www.fr-online.de/...
Kommentar ansehen
20.06.2011 18:48 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist sehr verwunderlich , dass immernoch die These hier vertreten wird : "wir hätten Einfluss" auf die Politik der CDU/CSU als feste und unverrückbar "immer regierende" Partei .!
Wenn die CDU/CSU nicht direkt regiert , dann über die Aufsichtsräte , mit "Dunkel-Grau-Geld" und den ewigen "Gentlemen´s-Agreements", bis andere Parteien , als "angebliche" Regierungspartei ,...
(mit den langjährig abgeschlossenen Verträgen der CDU/CSU noch einige Jahre gefordert , bis dann auch eigene Regierungs-Konzepte endlich [nach 4-5 Jahren ] verfolgt werden können ),..
dann aber schnell (bevor der Aufschwung endlich wieder einsetzt) die Regierenden = dann als CDU/CSU-Staatsfeinde, überdie Konzerne sabotiert, denunziert und gezielt unmöglich genmacht werden ,sodass dann nach Neuwahlen die CDU/CSU als erfolgreich , schon nach 2 Tagen (etwas übertrieben) wieder einen tierischen Aufschwung auf "ihre" Partei-Arbeit zu verzeichnen hat und der naive Teil der Bevölkerung noch "Bravo" schreit. a´la "Bild"-ungs-Zeitung.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 13:39 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Leute wirklich so an den Volksvertretern zweifeln würden, dann würden sie nicht mehr zur Wahl gehen.
Klar gibt es größere und kleiner Übel, aber wer überhaupt ein Übel unterstützt darf sich auch nicht beschweren.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?