17.06.11 11:54 Uhr
 401
 

USA: Strafe für Sekten-Mörderin reduziert - Behinderung der Religionsfreiheit

Fast zwanzig Jahre lang war Jacqueline LeBaron auf der Flucht, die ein achtjähriges Mädchen und drei weitere ehemalige Sektenmitglieder ihres Vaters getötet hatte.

Vor Gericht wurde die Anklage gegen die Frau nun von Mord auf Behinderung der religiösen Freiheit geändert, so dass sie nun nur noch bis zu fünf Jahre in Haft verbringen muss.

LeBaron sagte vor Gericht aus, die ehemligen Mitglieder der Sekte "Church of the Lamb of God" hätten bestraft werden müssen und sie hörte eine Stimme Gottes, die ihr das befahl. Die Morde bereut sie jedoch inzwischen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Strafe, Behinderung, Religionsfreiheit
Quelle: www.katu.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Letzter, der Mond betrat: Astronaut Gene Cernan ist tot
Istanbul: Mutmaßlicher Attentäter von Silvester festgenommen
Wien: Obdachlose verbrennt auf offener Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer kritisiert Uli Hoeneß - "Froh von Bayern weg zu sein"
Kaffee mit Whiskey von Jack Daniels
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?