17.06.11 11:54 Uhr
 400
 

USA: Strafe für Sekten-Mörderin reduziert - Behinderung der Religionsfreiheit

Fast zwanzig Jahre lang war Jacqueline LeBaron auf der Flucht, die ein achtjähriges Mädchen und drei weitere ehemalige Sektenmitglieder ihres Vaters getötet hatte.

Vor Gericht wurde die Anklage gegen die Frau nun von Mord auf Behinderung der religiösen Freiheit geändert, so dass sie nun nur noch bis zu fünf Jahre in Haft verbringen muss.

LeBaron sagte vor Gericht aus, die ehemligen Mitglieder der Sekte "Church of the Lamb of God" hätten bestraft werden müssen und sie hörte eine Stimme Gottes, die ihr das befahl. Die Morde bereut sie jedoch inzwischen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Strafe, Behinderung, Religionsfreiheit
Quelle: www.katu.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?