17.06.11 10:33 Uhr
 764
 

Neue Armband-Uhr ermöglicht Alkohol-Test unterwegs

Eine neue Armband-Uhr des japanischen Hersteller von Uhren Kisai, ermöglicht es einen Alkohol-Test unterwegs und jederzeit durchführen zu können.

Durch einen Schlitz auf der Seite der Uhr soll die Atemluft des Anwenders auf Alkohol gemessen werden.

Eine Digitalanzeige warnt den Fahrer sobald der erlaubte Promille-Pegel überschritten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Alkohol, Uhr, Armband
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 10:54 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Dinger genauso schlecht funktionieren wie die Pustegeräte der Polizei, dann gute Nacht....
Kommentar ansehen
17.06.2011 12:32 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich auch mal. Ein RumCola und beim Pusten zeigte das ding 1,1 an.
Das soll ja auch zehn Minuten vorher keine Zigg. rauchen.
Wurde mein mir nie eigehalten.

Schlägt das Ding auch bein Mentholkaugummis an?
Das würde einiges erklären ^^
Kommentar ansehen
21.06.2011 21:24 Uhr von Sammy2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu das ganze? Es ist doch wirklich so einfach wenn man trinkt fährt man nicht und umgekehrt, weil gut die Hälfte der Leute die ich kenne welche der Meinung sind ein Bier wäre in Ordnung durfte dann schon mal laufen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?