17.06.11 10:27 Uhr
 102
 

Gelsenkirchen: Vierjähriger Junge angefahren und schwer verletzt

Am gestrigen Donnerstagnachmittag kam es in Gelsenkirchen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein 34-jähriger Gelsenkirchener fuhr mit seinem Pkw die Dessauerstraße entlang, als plötzlich ein vierjähriger Junge zwischen geparkten Autos auf die Straße rannte und mit dem Fahrzeug kollidierte.

Der Fahrer versuchte zuvor mit einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver den Unfall zu verhindern. Die eintreffenden Rettungskräfte brachten den schwer verletzen Jungen in ein Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Verletzung, Verkehrsunfall, schwer, Gelsenkirchen
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 10:27 Uhr von Unerwartet
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Der Autofahrer kann da nur wenig für. Ich hoffe man zieht die Eltern zur Rechenschaft, die nicht auf ihr Kind aufgepasst haben. Eine Straße ist kein Spielplatz, dass sollten auch die Eltern wissen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?