17.06.11 10:10 Uhr
 2.692
 

Amerikaner bringt Honda Accord auf eine Million Meilen

Joe LoCicero ist eigentlich ein normaler US-Bürger, der nur etwas mehr Auto fährt als seine Landsleute. Jährlich macht er etwa das vierfache an Kilometern wie der Durchschnitt, weshalb LoCiceros 1990er Honda Accord, den er seit fünfzehn Jahren besitzt, kurz vor der 1.000.000-Meilen-Marke steht.

Der Fahrer, dessen Spitzname inzwischen "Million-Mile-Joe" ist, hat ein ganz einfaches Geheimnis: Autopflege. Besonders um die flüssigen Mittel wie Benzin, Öl, Kühl- und Bremsflüssigkeit kümmert er sich ausgiebig.

Honda ist auf den Mann aufmerksam geworden und widmet ihm sogar einen eigenen Facebook-Auftritt. Im September dieses Jahres soll der Meilenstein erreicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Million, Amerikaner, Honda, Honda Accord
Quelle: www.pkwradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 10:10 Uhr von Annaberry
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man, was möglich ist, wenn der Fahrer sein Auto liebt und richtig behandelt. Von Million-Mile-Joe können sich einige eine Scheibe abschneiden.
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:21 Uhr von Pilzsammler
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr nice: Gratulation! Pflege und Wartung ist fast alles :)
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:37 Uhr von Freggle82
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
In Deutschland wär das nicht passiert. Nachdem der Prüfer vom TÜV den Tachostand gesehen hat, findet er mindestens einen Grund um den Wagen aus dem Verkehr zu ziehen.
Kommentar ansehen
17.06.2011 11:40 Uhr von Nickman_83
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich hatte nen 90er Civic: und die waren damals echt super gemacht.
Ein wenig Verschleiß hier und da, aber insgesamt waren die Hondas damals absolut in der Lage, diese Distanz zu fahren. Vor allem deren Motoren. Meiner tuckert jetzt noch in Rußland oder Zentralafrika rum... ;-)
Find ich eine tolle Geschichte.
Wobei genau die Amerikaner mit ihrer Autotechnologie von damals sich den Asiaten so überlegen fühlten... sehr schön.
Kommentar ansehen
17.06.2011 12:57 Uhr von DerS
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Zeitvertreib: Der Mann fährt grob über den Daumen 182 Meilen pro Tag :D

Mich würde mal interessieren, was er schon alles in das Auto gesteckt hat.
Kommentar ansehen
17.06.2011 14:35 Uhr von PeppiBaby
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der faehrt wahrscheinlich auch ein V6... Ich hab auch ein Auto mit 360000 milen drauf mit V8 ohne grossartige Pflege... Mit einem 4 Zylinder kaum moeglich... Waehrend mein Auto mit durchschnittlich 2000 Umdrehung dahin blubbert muss so ein 4 Zylinder schon ordentlich drehen.
Mein Auto sieht uebrigends aus wie neu. Dazu kommt natuerlich noch der sanfte Winter in den Suedstaaten, somit kaum Gefahr durch Durchrostung sowie die ruhigere Fahrweise in den Staaten.
Kommentar ansehen
17.06.2011 15:40 Uhr von kulifumpen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke auch das in deutschland so etwas kaum möglich ist, da das klima einfach zu feucht ist und gewisse metallteile einfach irgendwann durchgerostet sind. zumal der "tüv" in den USA nicht wirklich existent ist bzw. dort ja relativ viel zugelassen wird.

Schöne Leistung, vielleicht schenkt honda ihm ja ein neues auto, ist immerhin eine tolle werbung.
Kommentar ansehen
17.06.2011 19:33 Uhr von Jepi123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lupo SDI: Bj 2001 /3 Zyl Diesel/60PS

zZt.395.000 Kilometer( 245341 Meilen)
durschnittl Monatskilometer derzeit 4000.
1.Maschine/ kein nennenswerter Ölverbrauch
alle 80Tsd Zahnriemenwechsel, alle 10 Tsd Öl und Filter.
Grösste Reparaturen:
Radlager vorne-Antriebswellen mit allen Lagern links und rechts, Manschetten etc..pp..ups...fast vergessen Fensterkurbel links und rechts-Auspuff komplett
Kommentar ansehen
17.06.2011 22:29 Uhr von PeppiBaby
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kulifumpen: Kommt auf Bundesland, bzw. sogar aufs County an. Die Inspection in manchen County´s ist da sogar schärfer als in Deutschland. Wo ich wohne geht die Inspection so:

1.) Man fährt in die Werkstatt und bleibt sitzen.
2.) TÜV Mann geht vors Auto
3.) Abblendlicht
4.) Scheibenwischer
5.) Hupe
6.) Fahrerfenster muss gehen (um blinken zu können)
7.) Bremslicht
8.) Rückfahrlicht
9.) Bezahlt 5$
10.) TÜV Mann klebt Plakette für 1 Jahr Gültigkeit ins Fenster
11.) Fahre aus Werkstatt raus und genieße die Sonne
Kommentar ansehen
17.06.2011 22:54 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jepi123: er hat aber einen benziner ;)
Kommentar ansehen
18.06.2011 05:34 Uhr von xapx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da fällt mir ein Das hat Al Bundy mit seinem Doge doch auch geschafft! XD

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?