17.06.11 08:21 Uhr
 1.604
 

Bin-Laden-Nachfolger: USA drohen Aiman al-Zawahiri mit dem Tod

Die USA haben 25 Millionen Dollar Kopfgeld auf den Bin-Laden Nachfolger Aiman al-Zawahiri ausgesetzt. Der neue Chef der al-Qaida wird den "Heiligen Krieg" fortsetzen, ließ die Terrororganisation im Internet verlauten. Das US-Militär schickte prompt Antwort: Ihm drohe das Gleiche wie Osama bin Laden.

Bin Laden wurde von Spezialeinheiten der US-Armee getötet. In Washington sagte Mike Mullen: "Wir werden sicherlich das Gleiche mit Zawahiri machen. Er und seine Organisation bedrohen uns immer noch".

Am Vortag wurde verkündete, dass der langjährige Vertraute Osamas, Zawahiri, Al Quaida nun anführen solle. Nach Beratungen wird Zawahiri das Kommando über die Gruppe erhalten, dies gab die islamistische Website Ansar al-Mudschahedin ("Unterstützer der Heiligen Krieger") bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Exilant33
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Tod, Nachfolger, Osama bin Laden, Aiman al-Zawahiri
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 08:21 Uhr von Exilant33
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Als ob sein Tod was ändern würde, dann rutscht halt der nächste an die Macht und die Amis wissen das genau. Man braucht ja ein Feind um seine Kriege zu rechtfertigen!
Kommentar ansehen
17.06.2011 08:39 Uhr von EdvanSchleck
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
richtig so: wer sich zum Ziel setzt Anschläge gegen Unschuldige zu planen und zu fördern, dem gehört nichts anderes als dass man es ihm gleich tut.
Kommentar ansehen
17.06.2011 08:48 Uhr von Exilant33
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, das die USA genau genommen garnichts machen können! Es ist egal ob sie die nächsten 20 oder 200 Führungsköpfe umlegen oder die Wand anschreien. Es wird immer Menschen geben die Die Welt einfach nur brennen sehen wollen und Ihren Idealen hinterher laufen. Was hat es denn gebracht den Irak und Afghanistan anzugreifen und zu besetzen? Wie soll man eine Ideologie aufhalten?
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:12 Uhr von Phillsen
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Exilant: Man kann Ideologien nicht aufhalten. Ideologien zerbrechen immer von selbst wenn die Menschen versuchen sie zu 100% zu leben. Die Menschen lernen als kollektiv nur sehr langsam. Aber Sie tun es. Die Großen Kirchen zerbrechen gerade an der Naturwissenschaft und der Informationsgesellschaft. Sämtliche Religionen die sich auf einen Gott berufen werden früher oder später einfach still und leise am wachsenden Faktenwissen der Menschheit scheitern. Es dauert nur zu viele Menschenleben lang als das wir es beobachten könnten.
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:25 Uhr von BigWoRm
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
mauer um das ganze "pack" ..... bombe rein ..... deckel drauf.

wo ist jetzt eigentlich genau der unterschied zw. deutschland ~1940 und amerika ~2000.

sorry, aber so langsam nehmen sich die ami´s zu viel raus
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:46 Uhr von crowly1333
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Viel Spaß: Wenn ihr den habt, folgt der nächste..
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:18 Uhr von gmaster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alles nur Show und Lügen, ich glaube kein Wort!
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:50 Uhr von DrGonzo87
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
War doch klar: Da wird immer ein neuer kommen und die USA bedrohen. Die brauchen doch schließlich eine Begründung für ihre Geldmach... ähm ich meine natürlich ihren Krieg.
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:54 Uhr von angryman
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@BigWoRm: "wo ist jetzt eigentlich genau der unterschied zw. deutschland ~1940 und amerika ~2000."

ist das eine ernst gemeinte frage?! hättest du es wenigstens mit der sklaverei verglichen, aber so hinkt dein vergleich in jeder hinsicht. setzen 6...
Kommentar ansehen
17.06.2011 13:05 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es spielt keine Rolle, ob es einen: Nachfolger gibt, ob er jung oder alt ist, ob er was mit al-Qaida am Hut hat, ob es die al-Qaida als weltweit vernetzte und operierende Terrorgruppe überhaupt gibt - der "Krieg gegen den Terror" wurde von Beginn an als ein Fass ohne Boden geplant und auch so verkündet.

Daher sind neue Köpfe an der Spitze und - über kurz oder lang - neue Gefahren in Form neuer Terrororganisationen quasi vorprogrammiert.
Was und wieviel wirklich dahinter steht werden wir wohl nie erfahren, aber das ist ja auch nicht unser Job. Wir müssen einfach nur alles abnicken: neue Feinde, neue Gesetze, und was sonst noch als notwendig erachtet wird.
Kommentar ansehen
17.06.2011 13:24 Uhr von freax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@EdvanSchleck: "wer sich zum Ziel setzt Anschläge gegen Unschuldige zu planen und zu fördern, dem gehört nichts anderes als dass man es ihm gleich tut."

Nur kurze Anmerkung, habe gerade keine Zeit zum Diskutieren:

Was ist mit den ganzen Zivilisten die die USA in ihren imperialistischen Kriegen getötet haben und immer noch töten? Die oft menschenverachtend als "Kollateralschäden" bezeichnet werden?

Die Begründung so gegen die USA vorzugehen ist also absolut die gleiche und genauso gerechtfertigt oder ungerechtfertigt wie umgekehrt! Und die Kacke im nahen Osten haben die USA angefangen, lange vor dem ersten Terroranschlag auf amerikanischem Boden. Kann mich nicht erinnern, dass die USA seit Pearl Harbor von aussen angegriffen wurden. Entweder haben sie die Kriege selbst angefangen oder sich ungefragt in irgendwelche bestehenden Konflikte eingemischt. Wer glaubt, dass dies nie zu einer Reaktion führt ist naiv und dumm.
Kommentar ansehen
18.06.2011 02:34 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann: ist eigentlich GadAFFI dran? Der stört doch schon längst?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?